Chrissy Teigen
31. Juli 2018 von maxima Redaktion

Schwangerschaftsstreifen, na und?

Chrissy Teigen zeigt ihren „Mom Bod“ auf Twitter

Wir lieben Chrissy Teigen für ihren offenen und unverblümten Umgang mit … allem. Auf Twitter zeigt sie ihre Schwangerschaftsstreifen und setzt damit ein Zeichen für Body Confidence.

Chrissy Teigen goes „Mom Bod“

Das 32-jährige Supermodel macht wiederholt Schlagzeilen mit ihrem Social-Media-Auftritt. Die gute Frau beweist hier nicht nur Humor, sondern sendet auch immer wieder wichtige Signale in Sachen Body Positivity. Im Mai hat sie das zweite Kind mit Sänger John Legend bekommen. In einem kurzen Video auf Twitter präsentiert sie ihren neuen „Mom Bod“, inklusive Schwangerschaftsstreifen. „Ich schätze, die werden wohl einfach nicht weggehen. Das ist mein neuer Körper“, sagt Teigen in dem kurzen Clip.

 

Unmittelbar danach twittert sie noch eine Botschaft: „Instagram ist verrückt. Ich finde es toll, dass Leute Spitzenkörper haben und stolz sind, diese zu zeigen (wirklich!!). Aber ich weiß, wie schwer es sein kann, zu vergessen, wie (aus Mangel eines besseren Wortes) ‚normale‘ Körper aussehen, wenn jeder so verdammt super aussieht.“ Weiter gesteht sie selbst ein, hier nicht wirklich von „Body Confidence“, also Körper-Selbstbewusstsein, sprechen zu können, da sie selbst noch nicht ganz da sei. Sie fühle sich auch immer noch extrem unsicher in ihrem neuen Körper. Aber es mache sie glücklich, wenn sie anderen da draußen helfen könne, sich besser zu fühlen.

Deshalb lieben wir Chrissy Teigen

Dafür lieben wir Chrissy Teigen und ihre offene Art, alltägliche Dinge anzusprechen, die oft zu Tabus gemacht werden und Ursachen für Unsicherheit bei vielen Frauen sind. Nicht nur sind ihre Kommentare auf Twitter oder Instagram oftmals die besten und lustigsten unter der Kategorie „Comments by Celebrities“. Sie verbreitet damit auch noch immer eine positive Botschaft. Egal ob es um Themen wie Schwangerschaft und Geburt, Schwangerschaftsstreifen oder postpartale Depression geht, Chrissy Teigen spricht alles an und ist damit für viele andere Frauen ein Vorbild. Zumindest erkennen sich viele in ihren Geschichten wieder, und deshalb ist die Vorreiterrolle, die sie einnimmt, auch so wichtig. Bitte bleib so, wie du bist, Chrissy!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Was dich auch interessieren könnte