20. Juli 2018 von Monika Kaesser

Selbstliebe

Es ist an der Zeit, Schönheit neu zu definieren

Viel zu lange wurden uns bestimmte Schönheitsideale eingetrichtert und Tipps gegeben, wie man vermeintliche Makel los wird. Befreien wir uns davon!

Schönheit ist subjektiv

Erin Treloar hat einen Instagram-Account namens „rawbeautytalks“ ins Leben gerufen und sich zur Aufgabe gemacht, Schönheit neu zu definieren. Der Account ist eine Aneinanderreihung von verschiedenen Frauenbildern mit vermeintlichen Makeln wie schlaffer Haut, Dehnungsstreifen, Cellulite oder Narben. Die Bilder mischt sie mit ermutigenden und auch sehr nachdenklichen Sprüchen.

 

 

Mit fast 65.000 Followern hat Erins Account eine große Reichweite und hoffentlich einen großen und positiven Einfluss auf ihre Zielgruppe. Ihren dazugehörigen Blog „Raw Beauty Talks“ launchte sie vor vier Jahren. Erin ist ausgebildeter Gesundheits-Coach und entwickelte verschiedene Programme, die Frauen dabei helfen, die gesündeste, glücklichste und selbstbewussteste Version ihrer selbst zu werden. Die Frauen auf ihrer Seite nennt sie „Raw Models“, das sind Persönlichkeiten, die durch ihre authentische Art dazu inspirieren, kein Blatt vor den Mund nehmen und sich so zeigen, wie sie sind: nicht perfekt, manchmal verletzlich und manchmal stark.

 

Das Selbstliebe-Thema ist präsenter denn je. Und das ist gut so, denn der Großteil von uns Frauen hat unnötige Komplexe und fühlt sich aufgrund dieser im Alltag oft eingeschränkt. Wie viele Frauen trauen sich nicht ins Schwimmbad, weil sie schwaches Bindegewebe, Cellulite oder kräftigere Beinen haben? Wie viele Frauen schämen sich oder ekeln sich gar, wenn sie sich nackt im Spiegel betrachten? Wie viele sehen tagtäglich andere Frauen, die sie als viel schöner empfinden, und fühlen sich dadurch mies? Das muss aufhören, das sind wir uns selber schuldig. Denn dank eines funktionierenden Körpers, ganz egal, wie er aussieht, können wir tun, was wir wollen. Unser Körper ermöglicht es uns zu leben. Es ist unfair, ihn schlecht zu behandeln und sein Aussehen aufs Ärgste zu kritisieren. Es ist an der Zeit, unseren Körper und unsere Persönlichkeit (wieder) lieben zu lernen und uns dabei von vermeintlichen Schönheitsidealen loszulösen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren!

Was dich auch interessieren könnte