Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    Brautkleid Hochzeitskleid gewagt freizügig
    News Sehr sexy oder zu freizügig?

    Ist das das knappste und gewagteste Brautkleid aller Zeiten?

    Dieses Brautkleid treibt dem Pfarrer garantiert die Schamesröte ins Gesicht.

    By Sonya Netzle | 07.02.2018
    News

    Sehr sexy oder zu freizügig?

    Ist das das knappste und gewagteste Brautkleid aller Zeiten?

    Dieses Brautkleid treibt dem Pfarrer garantiert die Schamesröte ins Gesicht.

    Ein spanischer Designer polarisiert mit seinem modischen Vorschlag für heiratswillige Damen 2018. Hervé Moreau möchte Bräute in diesem Jahr fast nackt zur Trauung schicken. Denn der Kreativkopf des Barceloner Labels Pronovias entwarf das wohl knappste Wedding-Dress aller Zeiten!

     

    Ist dieses Brautkleid noch vertretbar?

     

    Hervé Moreau provoziert mit seinem Look für die modeaffine Braut gleich mehrmals. Denn sein Entwurf ist kein Kleid, sondern ein Jumpsuit. Für viele Frauen, gerade im katholischen und sehr konservativen Spanien, ist schon das ein Affront!

     

    ¡Feliz 2018! @cristipedroche nos sorprende con un mono confeccionado con encaje, chantilly y más de 200 cristales bordados, inspirado en el icónico vestido Caraola de la colección #AtelierPronovias2015. Descubre cómo se crearon sus vestidos en el blog: Link en bio! // What a magical surprise! @cristipedroche's jumpsuit has over 200 crystals embroidered into the delicate lace and Chantilly, and took our creative director @moreau.herve & his team over 244 hours to make. Thank you for trusting us again for such a special occasion! ✨

    A post shared by Pronovias (@pronovias) on

     

    Doch damit nicht genug: Denn der Modeschöpfer orientierte sich beim Designen an dem 2017 besonders beliebten Naked-Dress-Look. It-Models wie Bella Hadid und Selena Gomez sorgten mit See-through-Kleidern auf dem roten Teppich für viel Aufsehen.

    Der Jumpsuit von Pronovias bedeckt nämlich auch, ähnlich wie die durchsichtigen Kleider, nur die heiklen Stellen der modemutigen Braut. Mit über 200 Kristallen, die mit feinster Spitze verziert sind, werden Brüste, Bikinizone und auch der Po verdeckt. Nach Angaben des Modehauses dauerte es fast 244 Stunden, den Overall herzustellen. Wie viel das Einzelstück kostet, wird übrigens nicht verraten …

     

    Ob Designer Hervé Moreau, der übrigens nicht mit dem gleichnamigen französischen Balletttänzer verwechselt werden sollte, mit dem gewagten Braut-Look die Werbetrommel für sein eher noch unbekanntes Modehaus rühren wollte, wissen wir nicht. Aber Pronovias (1922 in Barcelona gegründet) ist auf jeden Fall jetzt auch über die Stadtgrenzen Barcelonas hinaus bekannt.

     

    Das Haus-und-Hof-Model des Labels, Cristina Pedroche, bewies übrigens zu Silvester, dass der Wedding-Jumpsuit durchaus partytauglich ist.

     

    Feliz 2018 ❤️❤️❤️❤️ Un sueño volver a despedir el año con todos vosotros 😍🍇✨ #PedrocheCampanadas

    A post shared by cristipedroche (@cristipedroche) on

     

    Kleiner Tipp: Die Entwürfe von Pronovias sind nicht alle so provokant. Das Label könnte eigentlich auch mit seinen aufwendigen, sehr eleganten und femininen Wedding-Dresses seine Kundinnen begeistern. In Österreich kannst du dir die Looks zum Beispiel bei Flossmann in Wien ansehen.

     

    The Cherry ball gown from the Pronovias One Collection is ideal with the guipure bodice and tulle skirt with ruffles. Tag a friend who is in search of their perfect wedding dress! Swipe right to see the back. Link in bio for more. #Pronovias2018

    A post shared by Pronovias (@pronovias) on