Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    Detox
    Gesund & Fit Die Detox-Lüge

    Warum Detox der größte Schwachsinn ist

    Viele Fastenkuren und Ernährungstrends werben mit dem Mythos Detox. Dabei soll nicht mehr nur gefastet, sondern alles Gift aus dem Körper ausgeschieden werden.

    By Christian Krisper | 09.08.2018
    Gesund & Fit

    Die Detox-Lüge

    Warum Detox der größte Schwachsinn ist

    Viele Fastenkuren und Ernährungstrends werben mit dem Mythos Detox. Dabei soll nicht mehr nur gefastet, sondern alles Gift aus dem Körper ausgeschieden werden.

    Detox als reines Modewort

    Weil Begriffe wie „Fasten“ und „Fastenkuren“ aus der Mode gekommen und zu negativ besetzt wurden, spricht man heute oft gemeinhin von Detox. Das Wort ist aber von seiner eigentlichen Bedeutung weit entfernt und zu einer ebenso negativ belastenden Herausforderung geworden. Detox bedeutet eigentlich Entgiftung. Aber können wir selbst tatsächlich proaktiv etwas dazu beitragen, dass unser Körper entgiftet? Nein. Das einmal gleich vorweg. Denn jeder gesunde Körper kann das sehr gut von alleine. Er braucht dafür keine Tees, Gemüsesäfte, Smoothies oder Badesalze zum Entgiften.

    Vermarktung von Detox in der Lebensmittelindustrie

    Viele Getränke, Mahlzeiten, Tees,  ja sogar Cremes oder andere Kosmetikprodukte werben mittlerweile mit dem Schlagwort Detox. Wer sich müde, schlapp und ausgebrannt fühlt (und wer tut das nicht hin und wieder?), soll einfach eine Detox-Kur machen! Diese soll dem Körper beim Entschlacken und Entgiften helfen. Du findest deine innere Balance und überhaupt grenzenloses Glück, sobald alle „bösen Gifte“ aus deinem Körper rausgeschwemmt wurden. Die Theorie dahinter will uns verklickern, dass der Körper schädliche Substanzen nur dann abbauen würde, wenn wir mit den entsprechenden Produkten nachhelfen. Blödsinn!

    Ein gesunder Körper entgiftet ganz von alleine

    Der Stoffwechsel ist ein natürlicher Prozess, bei dem sich der Körper von ganz alleine reinigt und nicht verwertbare Stoffe ausscheidet. Entscheidend dafür ist lediglich ausreichende Flüssigkeitszufuhr (Wasser!). So können innere Organe wie Darm, Nieren oder Leber diese Aufgabe durchführen, dafür sind sie schließlich da. Wenn also alle Organe funktionieren, erfordert es keine Tees, um einen „Detox“ voranzutreiben. Was also Detox-Kuren vermitteln, ist lediglich ein Gefühl von Entgiftung auf Basis von „gesunder Ernährung“. Klar, man sollte sich generell immer gesund ernähren. Wir wissen aber alle, wie lecker diese Riesenportion Eis oder der Burger mit den Pommes schmecken kann. Alles aber halb so tragisch. Zumindest ist es noch lange kein Grund, sich irgendwelchen teuren Kuren zu verschreiben. Diese vermitteln lediglich das Gefühl, dass man nach einer Zeit, in der man über die Stränge geschlagen hat, diese Phase mit totaler Askese aufwiegen könnte. Dem ist aber nicht so!

    Spar dir deine Detox-Kur

    Detox-Produkte werden genau auf der Basis dieses schlechten Gewissens verkauft, das wir oft haben, im Bewusstsein, uns nicht gesund zu ernähren. Aber auch bestimmte Getränke oder Lebensmittel können den Körper nicht mehr entgiften, als er es sowieso schon tut. Das Einzige, was man also tun kann, ist, zu versuchen, generell auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Und man kann auch getrost das schlechte Gewissen zuhause lassen, wenn man mal zu Pizza und Bier greift. Es soll ja schließlich Spaß machen und schmecken. Ganz so gefährlich ist das Leben dann auch wieder nicht. Statt panisch zu irgendwelchen exotischen und überteuerten Produkten zu greifen, ist es besser, einfach generell mehr Wasser zu trinken. Das hilft den inneren Organen nämlich am meisten dabei, ihren Job richtig zu machen. Also überlassen wir diesen lieber den Profis.