Star Frisuren
31. Juli 2018 von Monika Kaesser

Iconic Hairstyles

Diese Star-Frisuren haben Kultstatus erlangt

Es war ein Frisuren-Hype, wie wir ihn selten erlebt haben: Als sich Jennifer Aniston in ihrer Rolle als Rachel bei „Friends“ einen Stufenschnitt verpassen ließ, wollten zig Frauen dieselbe Frisur. Hier kommen einige die berühmtesten Star-Frisuren.

Frisuren mit Kultstatus

Es gab Zeiten, da rannten extrem viele Frauen den Friseuren die Bude ein und hatten ein Bild von Jennifer Anniston in den Händen. Alle wollten die Rachel-Frisur, den stufigen Fransenschnitt, der das Gesicht schön umschmeichelt. Trends kommen und gehen, diese Star-Frisuren (zumindest ein kleiner Auszug davon) von starken Persönlichkeiten sind aber in die Geschichte eingegangen und haben Kultstatus erreicht.

Rachel-Frisur

Jennifer Aniston spielte die Rolle der Rachel in der Kultserie „Friends“. Ihr damaliger Stufenschnitt wurde legendär und zig Mal kopiert. Übrigens gefiel Jennifer die Frisur selber gar nicht.

 

Pixie Cut

Model, Schauspielerin und Sängerin Lesley Lawson, besser bekannt unter dem Namen „Twiggy“, holte den damals vergessenen Pixie Cut zurück ins Rampenlicht. Sie ließ sich mit jungen 15 Jahren den radikalen Kurzhaarschnitt verpassen und färbte ihre Haare von Braun auf ein leicht rötliches Blond. Ihre großen Augen kamen dadurch besonders gut zur Geltung.

 

Big Hair im Undone Look

In den 1950ern und 1960ern war die Karriere der französischen Schauspielerin Brigitte Bardot auf dem Höhepunkt. Neben der Schauspielerei war sie auch als Sängerin und Model bekannt. Zu ihren Markenzeichen zählten neben der Zahnlücke auch ihre mit Kajal umrandeten Augen sowie ihre blonde Mähne mit Stufen, die immer ganz leicht zerzaust aussah.

 

Brigitte Bardot

Lange Wallemähne

Die amerikanische Sängerin und Schauspielerin Cher, die mit bürgerlichem Namen Cherilyn Sarkisian heißt, trug schon in den 70ern und 80ern ihre ikonische Frisur: fast hüftlanges schwarzes Haar, manchmal glatt, manchmal gelockt. Auch heute noch steht Cher auf eine voluminöse Löwenmähne.

 

Pob

Der „Pob“ ist eine Mischung aus Posh Spice und Bob. Victoria Beckham machte diesen Haarschnitt 2007 berühmt. Stylist Ben Cooke hat die Frisur gezaubert, die hinten etwas kürzer geschnitten ist und nach vorne immer länger wird.

 

Victoria Beckham

Flattop

Grace Jones ist bekannt für ihre ausgefallene Kleidung und ihre extravaganten Auftritte als Performance-Künstlerin. Der sogenannten Flattop, den zu dieser Zeit hauptsächlich Männer trugen, wurde unter anderem zu ihrem Markenzeichen. Bei dieser Frisur werden die Seiten raspelkurz und der Oberkopf kantig geschnitten.

 

 

 

Außenwellen

Farrah Fawcett wurde unter anderem durch die Serie „Drei Engel für Charlie“ berühmt und hatte mit Sicherheit das coolste Föhnstyling der drei Engel. Ihre 70er-Frisur mit starker Außenwelle ist einfach Kult!

Farrah Fawcett

Diese Artikel könnten dich auch interessieren!

Was dich auch interessieren könnte