Haartrends der 90er
3. Juli 2018 von Lana Schneider

Wir können die Zukunft voraussehen

Diese Haartrends der 90er feiern bald ein Comeback

Aufgepasst, diese Haartrends der 90er feiern bald ihr Comeback. Was top ist und was eher Flop bleibt, verraten wir euch hier und jetzt, damit ihr früh genug die richtigen Accessoires besorgen und Techniken lernen könnt.

If I Could Turn Back Time

Make-up-Trends wie blauer Lidschatten, Croptops, Choker und Co: die 90er feiern seit Jahren ihr Comeback, jetzt war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Frisuren von damals wieder auf den Straßen auftauchen. Ein bisschen crazy, ein bisschen verspielt und vor allem endlich einmal wieder mehr Abwechslung darf es da sein, aber überzeugt euch selbst.

 

1. The Rachel

 

Jennifer Aniston in der Serie „Friends“ als Rachel war ein absoluter Trendsetter in den 90ern – ihre Frisur wollten damals alle haben! Der Stufenschnitt mit viel Bewegung zaubert im Nu Volumen und sieht so sehr nach früher aus, dass wir uns schon wieder danach sehnen. Ist auch super, wenn man sich gerade seine Stirnfransen herauswachsen lassen möchte.

2. Ausgedrehte Spitzen

Ja, da haben wir schon wieder Schauspielerin Jennifer Aniston, stellvertretend für vermutlich Tausende Frauen, die ihre Haarspitzen unten ausdrehten. Geht easy mit einer Rundbürste oder einem Rundföhn und sieht einfach irgendwie supersüß aus. Gespottet übrigens auch schon dieses Jahr bei Bella Hadid.

3. Zöpfe, so weit das Auge reicht

Unmengen an Zöpfchen, zusammengehalten mit knalligen Neonbändern – das schreit förmlich nach dem letzten Jahrtausend. Da kann es auch getrost bleiben, finden wir, aber in abgewandelter Form (ohne Neon) schauen viele geflochtene Strähnen im Sommer richtig cool aus und sind obendrein vor allem beim Schwimmen total praktisch. (Btw: Wer hat The Notorious B.I.G. eigentlich damals gesagt, dass der Stinkefinger auf Fotos „cool“ aussieht?)

4. Kreppeisen und Co

Konnte man damals eigentlich ohne Kreppeisen und Haarstempel etc. überleben? Na ja, auf jeden Fall sollten wir es jetzt nicht mehr versuchen, denn Mini-Kringellocken wie die von Amanda Bynes oder gekreppte Haare sind garantiert wieder im Kommen, fest versprochen!

5. Strähnchen rausfallen lassen

Das war so DAS DING in den 90ern und jetzt sehen wir uns die heraushängenden Strähnchen bei Gwen Stefani und Bianca von „10 Dinge, die ich an dir hasse“ an und finden: Wow, sieht das süß aus! Und cool. Und unbekümmert. Werden wir auf jeden Fall beim nächsten Bad-Hair-Day-Pferdeschwanz ausprobieren.

 

 

6. Haarbänder

Hier kommt ein großes Ausrufezeichen dahinter, das breite Haarband ist nämlich wirklich wieder back. Wurde schon auf Chanel-Laufstegen gesichtet, ist praktisch und steht euch wirklich bei jeder Gesichtsform, jeder Haarstruktur, jedem Haarschnitt.

7. Micro-Pony

Der Pony verlässt uns nicht, der ist gekommen, um zu bleiben. Vor allem der verwuschelte Micro-Pony sieht cool aus und passt bestens zu der zweiten aktuellen Trendfrisur – dem Bob.

Das könnte dich auch interessieren

90er

Was dich auch interessieren könnte