11. Juli 2018 von Monika Kaesser

Sanfte Beach Waves

Modern Perm: Die Dauerwelle feiert ihr Comeback, aber ganz anders als früher

Die typische Oma-Frisur mit krausen Locken soll nun ernsthaft wieder in Mode sein? Nur nicht vorschnell urteilen, denn die moderne Version der Dauerwelle sieht verdammt gut aus!

Dauerwelle: Haar-Trend aus den 80ern mit neuem Schliff

Wer jetzt denkt, dass die typische Dauerwelle der 80er mit kleinen Korkenzieherlocken zurückkommt, der irrt. Zwar ist die Behandlung gleich geblieben, die moderne Perm (englisch für Dauerwelle) sieht aber verdammt gut aus! Sie zaubert nur softe Wellen und sorgt somit bei feinem Haar für jede Menge Volumen. Und da die Dauerwelle einige Monate im Haar bleibt, kannst du etwa ein halbes Jahr getrost auf das mühsame Hitze-Styling mit Lockenstab verzichten. Früher war richtig krauses Haar in Mode, heute geht es eher darum, sanfte Beach Waves zu kreieren.

 

Bei der Modern Perm werden größere Wickler eingesetzt und der Haaransatz wird ausgelassen, sodass das Haar dort glatt bleibt und die Wellen erst in den Längen beginnen. Nach dem Waschen benötigen die Haare auch nicht viel Styling. Man kann sie lufttrocknen lassen oder zaubert mittels Diffusor-Föhnaufsatz Extra-Volumen.

So funktioniert die Modern Perm

Zunächst wird ein Reduktionsmittel aufgetragen, um die Schwefelverbindungen im Haar aufzubrechen. Anschließend werden die aufgeweichten Haare auf die Lockenwickler gedreht und fixiert. Eine Wärmehaube verstärkt nun die Wirkung. Nachdem die Haare gewaschen und so vom Reduktionsmittel befreit wurden, wird die Fixierung aufgetragen. Diese enthält Wasserstoffperoxid und sorgt dafür, dass sich die Schwefelbrücken wieder schließen. Nach der Fixierung bleibt das Haar in der Form, welche durch die Wickler vorgegeben wurde, sprich: die Haarstruktur hat leichte Wellen angenommen. Da das Haar nach der chemischen Prozedur sehr empfindlich ist, muss hinterher unbedingt eine spezielle Pflege aufgetragen werden. Auch die US-amerikanische Schauspielerin Jamie King hat sich eine Modern Perm verpassen lassen.

 

Ist eine Dauerwelle schädlich für das Haar?

Eine Dauerwelle ist und bleibt ein chemischer Vorgang, bei dem das Haar natürlich angegriffen wird. Bei extrem dünnem, strapaziertem oder gefärbtem Haar kann sie großen Schaden anrichten. Experten empfehlen deshalb, eine Perm nur bei naturbelassenem oder leicht gefärbtem Haar anzuwenden, das nicht sonderlich empfindlich ist. Führt man die Prozedur mithilfe von Olaplex durch, werden die Haare nicht so extrem strapaziert. Vor allem kurz nach der Dauerwelle ist das Haar sehr anfällig und soll weder gewaschen noch gefärbt oder gestylt werden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren!

Was dich auch interessieren könnte