Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    Alkohol
    News Bye, bye, Hangover

    Forscher tüftelt an Alkohol, von dem man keinen Kater mehr bekommt

    Bisher kam nach einem feuchtfröhlichen Abend mit vielen Drinks die totale Ernüchterung am nächsten Morgen. Kopfweh, Übelkeit und das Gefühl, man müsse sterben. Vielleicht ist damit aber bald Schluss!

    By Monika Kaesser | 10.07.2018
    News

    Bye, bye, Hangover

    Forscher tüftelt an Alkohol, von dem man keinen Kater mehr bekommt

    Bisher kam nach einem feuchtfröhlichen Abend mit vielen Drinks die totale Ernüchterung am nächsten Morgen. Kopfweh, Übelkeit und das Gefühl, man müsse sterben. Vielleicht ist damit aber bald Schluss!

    Katerfreier Alkohol

    David Nutt ist britischer Psychiater und Neuropsychopharmakologe am Imperial College London. Der Vorsitzende der Organisation „DrugScience“ ist  durch seine objektiven, aber auch sehr umstrittenen Aussagen zu den Risiken von Drogen bekannt. Bereits seit einiger Zeit tüftelt der ehemalige Drogenberater der britischen Regierung an einer Verbindung namens Alcosynth, welche die positiven Auswirkungen von Alkoholkonsum nachahmt, Folgen wie Kopfschmerzen oder Übelkeit aber erspart. Nutt arbeitet an sozusagen katerfreiem Alkohol.

     

    Der Forscher verriet gegenüber der britischen Online-Zeitung „The Independent“, dass er ca. 90 Alcosynth-Verbindungen patentieren lässt und derzeit zwei davon für die breite Masse testet. Eine der Alcosynth-Verbindungen ist nahezu geschmacklos, die andere ein wenig bitter. Nutt hofft, dass Alcosynth Alkohol bis 2050 vollständig ersetzen wird und dadurch die Auswirkungen von alkoholbedingten langfristigen Herz- und Leberschäden verringert werden.

     

    In 30 Jahren können wir anscheinend bedenkenlos aus 5-Liter-Gläsern Wein trinken. Cheers!