9. Juli 2018 von Monika Kaesser

Blitzfrisuren

Schnelle Frisuren in 5 Minuten mit Wow-Effekt

Haare wie jeden Tag offen tragen? Heute nicht! Denn mit diesen tollen Frisuren sind deine Haare in ein paar Minuten gestylt und alles andere als langweilig.

Wenn’s morgens wieder schnell gehen muss

Zugegeben, meistens sind wir einfach zu faul für aufwändige Frisuren. Ein Fischgrätzopf, Locken oder Hochsteckfrisuren sehen toll aus, brauchen aber auch wertvolle Zeit, die uns morgens meist fehlt. Dann wird es wie immer der langweilige Pferdeschwanz oder die Haare bleiben offen. Um ein bisschen Abwechslung in dein Styling zu bringen, zeigen wir dir vier Frisuren, die nicht nur im Nu gemacht sind, sondern auch noch richtig was hermachen!

 

via GIPHY

1. Bubble-Pferdeschwanz

Diese Frisur ist sowohl für dünnes als auch dickeres Haar geeignet. Wer feines Haar hat, der kann sich vorab mit einem Salzspray ein paar Wellen ins Haar zaubern, das sorgt für Extra-Volumen. In die Längen arbeitest du Stylingcreme ein, um deine Haare griffiger zu machen. Toupiere das Haar am Hinterkopf ein wenig, bürste das Deckhaar wieder vorsichtig glatt und binde einen tiefen Pferdeschwanz im Nacken. Anschließend fixierst du ca. alle fünf Zentimeter ein durchsichtiges Gummi. Lockere das Deckhaar und ziehe einzelne Strähnen heraus. Die „Bubbles“ zwischen den transparenten Haargummis ziehst du auseinander und besprühst sie mit ein wenig Haarspray für mehr Halt.

 

2. Tiefer Schlaufen-Dutt

Der Schlaufen-Dutt ist besonders gut für glattes Haar geeignet. Dazu gibst du ein wenig Glanzcreme in die Handinnenflächen, verreibst sie und streichst sie von Ansatz bis in die Spitzen. Lieber nur einen Hauch der Stylingcreme verwenden, sonst können die Haar schnell fettig aussehen! Die Haare bindest du nun im Nacken zu einem tiefen Pferdeschwanz und fixierst ihn mit einem transparenten Haargummi. Anschließend zwirbelst du den Zopf, bis er sich von alleine eindreht. Die Schlaufe umwickelst du mit einem zweiten Haargummi und zupfst die Haarenden noch zurecht. Noch einfacher geht’s, wenn man die Haar nicht zwirbelt, sondern einfach eine Schlaufe macht und die Haarspitzen oben herausstehen lässt.

 

3. Geknoteter Half-Bun

Die Frisur ähnelt dem Half-Bun, wird aber geknotet! Teile dazu deine Haare vom Oberkopf ab, halte den Zopf in der Hand und teile ihn in zwei Teile. Nun verknotest du die Haarstränge zweimal miteinander. Stecke die Enden mit Haarklammern fest und ziehe den Dutt ein wenig auseinander. Ins restliche offene Haar kannst du Salzspray sprühen, dann die Längen kneten, damit schöne Beachwaves entstehen.

 

4. Hoher Flechtzopf

Für diese Frisur kämmst du deine Haare mit einer Bürste streng nach hinten und bindest einen hohen Pferdeschwanz. Um abstehende Härchen zu vermeiden und den Sleek-Look zu perfektionieren, streichst du einen Hauch Stylingcreme (am besten keine mit Matt-Effekt, sonst sieht das Haar recht glanzlos aus) auf deinen Handinnenflächen, verreibst diese und gehst mit den Händen vorsichtig über die Haare. Den Pferdeschwanz toupierst du kurz von oben bis unten durch, teilst ihn in drei Stränge und flechtest ihn. Das Ende mit einem Haargummi fixieren, den Flechtzopf bei feinem Haar ein wenig auseinanderziehen und die Frisur mit Glanzhaarspray fixieren.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren!

Was dich auch interessieren könnte