90er
29. Juni 2018 von Monika Kaesser

Throwback

Unvergessene Make-up-Trends der 90er

Die Zeit der späten 90er bleibt unvergessen: Tattoo-Halsband, Schlaghosen und sich bei „X-Factor“ gruseln. Die Make-up-Looks stachen ganz besonders hervor. Könnt ihr euch noch an diese Trends erinnern?

90er: Das waren noch Zeiten!

Was war das nur für eine tolle Zeit? Wir haben tonnenweise Fruchtgummi-Schnüre (in den Lieblingssorten Cola, Apfel und Erdbeere) gegessen, uns immer auf die „Mini Playback Show“ mit Marijke Amado gefreut und stolz unsere Plateau-Buffalos getragen, die sich wie Betonklötze an den Füßen angefühlt haben.

 

Es gab so viele Dinge, die wir gerne zurückhätten, wie Frufoo (wer kann sich noch erinnern?), Happy-Hippo-Snack, den Hype um Girl- und Boybands, die Junior-Tüte oder das Snake-Spiel, das alle, die stolze Besitzer eines Nokia 3310 waren, ständig gezockt haben.

 

So gerne wir in Erinnerungen schwelgen, bei den Make-up-Looks der späten 90er können wir nur den Kopf schütteln. Was haben wir uns dabei gedacht? Klar, nicht alle sind so übertrieben rumgelaufen, und manche Looks der 90er kann man jetzt noch genauso tragen, aber es gab immer Leute, die es übertrieben haben.

 

 

Hier kommen fünf typische Make-up-Looks, die wir vermutlich alle stolz in Kombination mit Tattoo-Halsband und Schmetterling-Clips im Haar getragen haben.

Typisches Make-up der 90er

1. Blauer oder weißer Lidschatten

Es sah ein bisschen aus, als hätten wir ein blaues Auge abbekommen: Augen-Make-up mit knallig blauem Lidschatten. Und der wurde am besten um das ganze Auge geschmiert, bis zum Brauenbogen hinauf. Neben hellblauem Lidschatten war auch kreideweißer Schimmerlidschatten sehr beliebt.

2. Kajal auf der Wasserlinie

Okay, das hat doch wirklich jeder gemacht, oder? Schwarzen Kajalstift auf die Wasserlinie gemalt! Der setzte sich im Laufe des Tages dann immer im Augeninneren ab. Der Kajalstift ließ unsere Augen zwar optisch kleiner wirken und der Look hatte einen gewissen Grunge-Effekt, aber das war uns doch völlig egal!

3. Dünne Augenbrauen

Nie wieder! Nie wieder zupfen wir unsere Augenbrauen dermaßen, dass nur noch ein zarter Strich übrigbleibt. Bis heute sind unsere Augenbrauen leider nicht richtig nachgewachsen, aber damals konnten sie nicht dünn genug sein. Richtig cool war man, wenn man den dünnen Haarstrich noch mit einem dunklen Augenbrauenstift nachgezogen hat!

4. Dunkler Lipliner

Ein weiterer Make-up-Trend der 90er waren dunkel umrahmte Lippen. Zugegeben, die Lippen wirkten dadurch voluminöser, im Nachhinein betrachtet sah das Ganze aber etwas seltsam aus. Vor allem, weil wir die Lippen dann mit hellem Lippenstift betont haben, um den Kontrast zu erhöhen. Der Ombré-Effekt bei den Lippen ist zwar wieder zurückgekommen, aber in einer deutlich softeren Version.

5. Unheimlich viel Lipgloss

Ein absolutes Muss! Auf die Lippen eine dicke Schicht Lipgloss auftragen. Dieser konnte nicht genug schimmern und glänzen, weshalb Lipgloss mit Glitzerpartikeln auch sehr beliebt war. Nervig war nur, dass die Haare ständig an dem klebrigen Zeug hängengeblieben sind.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren!

Was dich auch interessieren könnte