1. Juni 2018 von Monika Kaesser

Test-Tattoos

OMG! Es gibt jetzt Tattoos, die nach zwei Wochen wieder verschwinden

Ein Traum wird wahr! Endlich können wir sämtliche Tattoo-Motive testen, bevor wir uns ein echtes stechen lassen, oder einfach nur, um nach Lust und Laune abzuwechseln.

Schmerzfreie Tattoos

Einmal gestochen, immer unter der Haut: Ein echtes Tattoo ist nicht mehr komplett rückgängig zu machen. Gut, man kann schwarze Tattoos, die nicht zu tief gestochen sind, mittlerweile per Laser entfernen. Diese Prozedur ist aber nicht nur schmerzhaft, sondern auch kostspielig. Und dass das Tattoo nach mehreren Sitzungen komplett verschwindet, ist leider auch nicht garantiert.

 

Wie genial ist da bitte die Idee eines semi-permanenten Tattoos, das nach ca. ein bis drei Wochen wieder gänzlich verschwindet? Damit kannst du jegliches Motiv an verschiedenen Körperstellen testen – und das völlig schmerzfrei! Bei einem gewöhnlichen Tattoo wird die Farbe in die zweite, tiefer liegende Hautschicht gestochen. Bei den semi-permanenten Tattoos, welche durch die Firma Inkbox vertrieben werden, setzt sich die Farbe nur in der äußeren Hautschicht, der Epidermis, fest. Diese regeneriert sich alle zwei bis drei Wochen, deshalb verschwindet auch das Tattoo wie von Zauberhand. Hier kannst du die vorübergehenden Tattoos bestellen!

 

Und so funktioniert es:

Ähnlich wie bei einem Klebetattoo wird eine Folie abgezogen und das Inkbox-Tattoo an der gewünschten Hautstelle angebracht. Anschließend trägst du eine Entwicklerlösung auf und drückst ein feuchtes und erwärmtes Tuch ca. 30 Sekunden lang fest auf das Tattoo. Anschließend lässt du das feuchte Tuch noch für ca. 15 Minuten auf der Stelle und presst es mit leichtem Druck in regelmäßigen Abständen auf die Hautstelle, um das Tattoo gleichmäßig mit Feuchtigkeit zu versorgen. Kurz nach dem Auftragen ist das Tattoo noch sehr blass. Das ist ganz normal, denn die dunkle Farbe entwickelt sich erst in den darauffolgenden zwölf Stunden.

 

So funktioniert das Inkbox-Tattoo

Was dich auch interessieren könnte