Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    Veggie Burger
    Rezepte Yummy! Burger Goes Veggie

    Portobello-Burger mit Blumenkohl-Pattys

    Vergiss langweilige und ungesunde Burger! Schnapp dir stattdessen zwei nährstoffreiche Portobello-Pilze. Lydia von WE GO WILD zeigt, wie du den besten vegetarischen Burger der Welt machst.
    Lass es dir schmecken!

    By maxima factory | 06.02.2018
    Rezepte

    Yummy! Burger Goes Veggie

    Portobello-Burger mit Blumenkohl-Pattys

    Vergiss langweilige und ungesunde Burger! Schnapp dir stattdessen zwei nährstoffreiche Portobello-Pilze. Lydia von WE GO WILD zeigt, wie du den besten vegetarischen Burger der Welt machst.
    Lass es dir schmecken!

    Veggie Burger Portobello Burger

    Köstlich: Portobello- Burger mit Blumenkohl-Pattys
    We Go Wild
    01

    Immer her damit

    Du liebst Burger? Ich auch. Es muss aber nicht immer ungesund sein. Auch gesundes Essen kann unheimlich lecker sein. Der Beweis ist der Portobello-Pilz-Burger. Der bringt nämlich nicht nur Abwechslung auf den Teller, sondern auch eine große Portion Vitamine und gesunde Nährstoffe in den Bauch.

    Burger-Liebhaber werden überrascht sein, wie lecker dieser Burger ist – und das obwohl er ohne Fleisch auskommt.

    Glaubst du nicht? Dann probier‘ das Rezept von WE  GO WILD aus!

    Das brauchst du:

    • 1.

      Für die Laibchen (etwa 6–8 Stück)

      • 100 g Quinoa
      • 300 g Gemüsebrühe
      • 100 g Blumenkohl
      • 2 mittelgroße Eier
      • 3 EL Vollkornmehl
      • 100 g zerkrümelter Feta
      • 1 Prise Chili- und Currypulver
      • 1 Handvoll gehackte Petersilie
      • Salz und Pfeffer
      • etwas Kokosöl zum Anbraten
    • 2.

      Für die Burger-„Brötchen“

      • 2 Portobello-Pilze pro Person
      • 1 TL Olivenöl
      • 1 TL Sojasoße
      • 1 TL Sesam
    • 3.

      Für die Füllung

      • 1 kleines Stück gehacktes Rotkraut
      • 2 TL Apfelessig
      • 1 Prise Salz und Kokosblütenzucker
      • ½ Tomate
      • Feldsalat
    • 4.

      Für die Avocadosoße

      • 1 reife Avocado
      • Saft einer halben Zitrone
      • 1 Prise Salz und Pfeffer

    Zubereitung

    • 1.

      Die Pattys

      Spüle die Quinoa mit Wasser ab und bring anschließend die Gemüsebrühe zum Kochen. Nach 20 bis 25 Minuten ist die Quinoa fertig.

      Zerkleinere währenddessen den Blumenkohl mit einer Küchenmaschine, bis er etwa so groß wie Reiskörner ist.

      Gib die gekochte Quinoa, Blumenkohl, Eier, Mehl, Feta, Petersilie, Salz und Pfeffer in eine Schüssel. Verknete die Masse mit den Händen und lass sie 10 Minuten im Kühlschrank ziehen.

      Forme Bratlinge. Wenn der Teig zu feucht ist, einfach noch ein bisschen Mehl beimengen. Brate die Blumenkohl-Buletten mit Kokosöl in der Pfanne an, bis sie goldbraun sind.

    • 2.

      Die Burger

      Mische Olivenöl und Sojasoße in einer kleinen Schüssel. Bestreiche die Pilze mit der Soße und verteile die Sesamsamen auf den Portobello-Pilzen. Gib sie für 8–10 Minuten bei 180 °C in den Ofen.

    • 3.

      Beilagen und Soße

      Während die Brötchen gebacken werden, mischst du klein gehackten Rotkohl, Apfelessig, Salz und Kokoszucker in einer Schüssel. Ziehen lassen.

      In einer anderen Schüssel drückst du eine reife Avocado mit der Gabel klein. Gib Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzu.

    Veggie Burger Portobello Burger

    So sieht der beste vegetarische Burger am Ende aus.
    We Go Wild
    02

    Wenn die Pattys und die Brötchen bereit sind, kannst du deinen Burger zusammensetzen. Vergiss nicht auf die Tomatenscheibe und den Feldsalat 😉