13. September 2018 von Monika Kaesser

Selbsttest

Ich habe normale Zahnpasta, Duschgel und Bodylotion gegen Naturkosmetik getauscht

Naturkosmetik hat mich bis jetzt aus diversen Gründen nicht sehr gereizt. Da das Thema Nachhaltigkeit und natürliche Pflege zum Glück aber immer präsenter wird, kam ich dann doch ins Grübeln und wagte eine Umstellung.

Soll ich oder soll ich nicht?

Ich habe mir leider nie so richtig Gedanken gemacht, welche Kosmetikprodukte ich verwende. Meist habe ich das gekauft, was mich rein optisch angesprochen hat oder was mich vom Duft her überzeugt hat. In letzter Zeit achte ich aber vermehrt darauf, wo die Produkte herkommen und vor allem welche Inhaltsstoffe darin enthalten sind. Mikroplastik, Aluminiumchlorid, Silikone, Parabene – all das will ich eigentlich nicht in meinen Produkten und somit auf meiner Haut haben. In Sachen Naturkosmetik hatte ich aber einige Vorurteile. Die Produkte sind bestimmt nicht gerade preiswert, riechen nicht so gut, Bodylotion wird sicher schnell ranzig und Duschgel schäumt kaum bis gar nicht.

 

 

Zeit also, um den natürlichen Produkten mal eine Chance zu geben. Von Bipa gibt es eine hauseigene grüne Marke bi good, eine Naturkosmetikmarke, die neben gängiger Kosmetik wie Zahnpasta, Shampoo, Duschgel und Bodylotion auch Damenhygieneartikel, Baby- und Kinderpflegeprodukte und Wasch- und Reinigungsmittel vertreibt. Die Produkte von bi good sind umweltfreundlich, nachhaltig, tierfreundlich, vegan und enthalten natürliche Inhaltsstoffe. Und so habe ich beschlossen, drei gängige Kosmetikprodukte (Zahnpasta, Duschgel und Bodylotion) gegen Naturkosmetik einzutauschen und im Selbsttest zu versuchen.

 

Mein Fazit

Zahncreme „Minze“

Die bi good Zahncreme hat einen angenehmen Minzgeschmack und erfüllt ihren Zweck. Ich hatte das Gefühl, dass meine Zähne leicht rau wurden während der Anwendung, nachdem ich ausgespült hatte, war das Gefühl aber komplett weg und Zähne und Mundraum fühlten sich sehr sauber an.

 

Pflegedusche „Zitronenmelisse“

Okay, ich liebe es! Es ist ganz anders als erwartet: nicht zu dünnflüssig, das Duschgel schäumt angenehm und der Duft ist herrlich! So, als würde man eine Aromatherapie unter der Dusche machen. Mein neues Lieblingsduschgel!

 

Körpermilch „Marille“

Auch hier war ich positiv überrascht. Erwartet habe ich eine dünnflüssige Körpermilch, die vielleicht ein wenig zu natürlich riecht. 😉 Die Körpermilch Marille hat aber einen angenehmen Duft (wobei mich persönlich der Zitronenmelisse-Duft des Duschgels mehr angesprochen hat) und eine gute Pflegewirkung. Meine Haut ist an Beinen und Armen nämlich recht trocken und ich hatte das Gefühl, dass die Bodylotion meine Haut nicht nur kurz, sondern für Stunden mit Feuchtigkeit versorgte. Dafür zog sie aber nicht sofort nach einer Minute komplett ein.

 

Da mich sowohl Konsistenz als auch Geruch und Preis der Marke bi good überzeugt haben, werde ich davon definitiv einige Produkte in mein Standardsortiment in Sachen Kosmetik und Haushalt aufnehmen.

Was dich auch interessieren könnte