27. August 2018 von Lana Schneider

Ohne wie ein Clown auszusehen

So kannst du deine Stirnfransen schön herauswachsen lassen

Stirnfransen herauswachsen lassen stellt sich oft als ziemlich problematisch dar. Außer mit den folgenden Tricks, dann wird das ganz einfach.

Keine Lust mehr?

Die Stirnfransen sind zurzeit in ganz vielen Varianten besonders trendy – da ist wirklich für alle ein toller Look dabei. Aber irgendwann hat man vielleicht doch keine Lust mehr darauf und steht vor dem Problem, dass Stirnfransen in der Übergangszeit einfach nicht so wirklich gut aussehen wollen. Bis jetzt. Mit diesen Tipps wird das Herauswachsen des Ponys kinderleicht und man fragt sich doch tatsächlich, warum man sich jemals große Gedanken darüber gemacht hat.

Step 1 ...

… ist ein schön langer Pony, den man gerade oder verwuschelt tragen kann und mit dem man trotzdem noch alles schön uneingeschränkt im Blickfeld hat. Eine Spur länger wird er übrigens, wenn man ihn gerade nach unten föhnt. Dann kann die Prozedur schon losgehen.

 

Step 2 ...

… ist da schon ein bisschen komplizierter – jetzt sieht man nämlich eigentlich nichts mehr und die Spitzen der Stirnfransen stechen lästig ins Auge. Deshalb könnte man sich zum Beispiel mit Schiebespangen und Haarklammern helfen.

 

Gigi Hadid zeigt sogar, dass dieser Look Red-Carpet-tauglich ist. Dann reicht das wohl auch für Büro und Uni und Shoppingtag.

 

Ansonsten kann man sich auch super mit Flechtfrisuren helfen, beispielweise mit der von Carey Mulligan.

Step 3 ...

… ist übrigens ungefähr drei Wochen später an der Reihe – also alles absehbar, aber das kommt natürlich auf euer Haarwachstum an. Jetzt hat das Ganze schon etwas mehr Form und sieht aus, als hätte man sich absichtlich einzelne Strähnen kurz abschneiden lassen. Auch bekannt als Fringe Hair.

 

 

Wichtig ist hier ein Mittelscheitel – und keine Sorge: Mit den einzelnen Stirnfransen herunter, steht der auch jeder Gesichtsform. Jetzt ist der Clou, den Pony nochmal etwas kürzer zu schneiden. Auch wenn man jetzt nur ungern zur Schere greift, müssen die Stirnfransen an die restlichen Haare angepasst werden. Hier sollten die Haare (wie bei Zooey Deschanel) in der Mitte etwas kürzer als am Rand sein und schon hat man den idealen Verlauf.

 

Step 4

Juhu, nach ca. drei Monaten bist du deine Stirnfransen los beziehungsweise kannst sie zumindest bestens in deine normale Frisur inkludieren. Das war’s dann auch schon – klingt doch gar nicht so schlimm, oder?

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Was dich auch interessieren könnte