Gesichtsöle
21. März 2018 von Lana Schneider

Weg mit den Vorurteilen und her mit Gesichtsölen

Gesichtsöle für jeden Hauttyp

Von wegen Fettfilm auf der Haut: Gesichtsöle pflegen unsere Haut intensiver als Cremen, man muss nur darauf achten, zu welchem Öl man greift. Wir garantieren: Jeder Hauttyp findet damit die passende Pflegeroutine.

Ölige Sache

Richtig gelesen, auch wer Problemhaut hat, sollte zu den öligen Tröpfchen greifen. Denn die richtigen Öle können sogar die Talgproduktion der fettigen Haut um einiges reduzieren und Entzündungen hemmen.

Die richtigen Öle sind sogenannte Trockenöle, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind und unseren hauteigenen Lipiden ähneln. Heißt: Sie können ohne Weiteres in unsere Hautschichten eindringen und hinterlassen keinen unangenehmen Fettfilm. Diese Art von Ölen zieht deshalb besonders schnell ein, zaubert einen ebenmäßigen Teint und gibt der Haut einen ordentlichen Feuchtigkeitskick. Je nach Zusammenstellung sind in diesen Trockenölen auch ätherische Öle enthalten, denen sogar eine therapeutische Wirkung nachgesagt wird. Ätherische Öle können aufheitern, aufwecken, beruhigen und vieles mehr, sind also wirkliche Stimmungsmacher.

Um gute Gesichtsöle zu erkennen, sollte man deshalb unbedingt auf die Inhaltsstoffe schauen – je reiner, desto intensiver die Pflegewirkung.

 

Sensible Haut

Die Sensibelchen unter uns sollten bei dem verwendeten Gesichtsöl auf ätherische Öle lieber verzichten. Sie reizen zwar nicht, können aber unter Umständen ganz schön intensiv sein und den gegenteiligen Effekt haben. Lieber zu leichten Ölen wie Jojoba- oder Arganöl greifen. Wer lieber kein Öl statt der Tagespflege anwenden möchte, kann auch einfach zu Nachtprodukten greifen. Diese Varianten sind schonend und werden von der Haut in der Ruhephase besonders gut aufgenommen.

Trockene Haut

Die trockene Haut freut sich garantiert über diesen Pflegeboost. Wer zu diesem Hauttyp gehört, kann zu so ziemlich jedem Gesichtsöl greifen, das er in die Finger bekommt. Mandelöl beispielsweise ist eine besonders gute Option, da es rückfettend und extraintensiv pflegend wirkt.

Ölige und Mischhaut

Wie bereits erwähnt, sollte auch Menschen mit Mischhaut und zu Unreinheiten neigender Haut Öle verwenden, da bestimmte Öle talgregulierend wirken und genau den öligen Film auf der Haut reduzieren können. Außerdem habe sie eine antibakterielle und dadurch entzündungshemmende Wirkung. Wer zu dieser Haut neigt, sollten zu reinen Gesichtsölen greifen, die nicht verstopfen, zum Beispiel Teebaum- oder Traubenkernöl.

 

Reife Haut

Gesichtsöle enthalten wertvolle Vitamine und pflanzliche Nährstoffe, die die Regeneration der Haut besonders gut fördern. Deshalb sind sie auch ideal, um eine reifere Haut neu zu beleben. Hier empfehlen sich vor allem Wildrosen- und Nachtkerzenöl.

Geheimtipp: Zweckentfemdung

Gesichtsöle werden seit einiger Zeit von den Top-Visagisten auch ein bisschen zweckentfremdet und über dem Make-up auf Nasenrücken, Wangenknochen und Lippenherz getupft. Das sorgt nämlich für einen absoluten Wow-Glow! Hier lautet die Devise weniger ist mehr, denn sonst kann das Ganze auch schnell etwas fettig aussehen. Richtig portioniert hat man aber im Nu den trendigen Dewy-Look. Unbedingt mal ausprobieren!

 

Unsere Favourites für jeden Hauttyp

Sensible Haut: Midnight Recovery Botanical Cleansing Oil von Kiehl's mit Nachtkerzenöl, ca 32 Euro



Mehr erfahren
Für trockene Haut: Bio Gesichtsöl trockene und reife Haut von Pure Skin Food, 39,90 Euro



Mehr erfahren
Für zu Unreinheiten neigende Haut: Skin Rescue Problem Skin Oil von Lovely Day Botanicals, 39 Euro



Mehr erfahren
Für Mischhaut: Gesichtsöl mit Mandel- und Ringelblumenöl von Dr. Hauschka, ca 21 Euro



Mehr erfahren
Für reife Haut: Oils Of Life Revitalisierendes Öl mit Wildrosenöl von The Body Shop, 35 Euro



Mehr erfahren
Sensible Haut: Midnight Recovery Botanical Cleansing Oil von Kiehl's mit Nachtkerzenöl, ca 32 Euro



Mehr erfahren
Für trockene Haut: Bio Gesichtsöl trockene und reife Haut von Pure Skin Food, 39,90 Euro



Mehr erfahren
Für zu Unreinheiten neigende Haut: Skin Rescue Problem Skin Oil von Lovely Day Botanicals, 39 Euro



Mehr erfahren
Für Mischhaut: Gesichtsöl mit Mandel- und Ringelblumenöl von Dr. Hauschka, ca 21 Euro



Mehr erfahren
Für reife Haut: Oils Of Life Revitalisierendes Öl mit Wildrosenöl von The Body Shop, 35 Euro



Mehr erfahren

Was dich auch interessieren könnte