14. September 2018 von Lana Schneider

Überblick behalten

Das bedeuten die Gütesiegel auf deinen Kosmetika

Auf den Packungen von Shampoo, Creme, Foundation etc. sind ganz schön viele Siegel zu finden, da kann man schon schnell den Überblick verlieren. Was bedeutet welches Gütesiegel eigentlich? Wir klären auf.

Wir lösen die Verwirrung auf

Auf unseren Naturkosmetika sind ganz schön viele Siegel angeführt. Manchmal versteht man da einfach nur Bahnhof. Wie soll man da den Überblick behalten? Deshalb lösen wir das Rätsel endgültig auf und erklären euch, was welches Gütesiegel zu bedeuten hat und welche Richtlinien dafür eingehalten werden müssen. Damit beim nächsten Kauf mehr Klarheit darüber herrscht und ihr vielleicht auch besser darüber Bescheid wisst, welches Gütesiegel nicht so viel zu bedeuten hat als vielleicht geglaubt.

 

Ecocert

Die Zertifizierungsstelle Ecocert vergibt ihr Gütesiegel dann, wenn die Kosmetik mindestens 50 % pflanzliche Inhaltsstoffe aus ökologischem Anbau enthält. Außerdem sollten 5 % der restlichen Inhaltsstoffe ebenfalls ökologisch angebaut sein.

 

Natrue

Das Natrue-Gütesiegel war 2014 bereits auf mehr als 4.000 Produkten zu finden – da in den letzten Jahren auch die Auswahl an Produkten gestiegen ist, kann man davon ausgehen, dass Natrue vermehrt auf den Tiegeln und Tuben angeführt wird. Das Zeichen steht dafür, dass die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind. Zusätzlich gibt es noch die Natrue-Zertifizierung „with organic portion“, was bedeutet, dass 95 % der Inhaltsstoffe bio sind – dementsprechend ist es meist zusammen mit dem Austria-Bio-Garantie-Siegel auf den Produktverpackungen zu finden.

 

Von links nach rechts: Austria-Bio-Garantie-Siegel, Natrue, COSMOS

COSMOS

Hier muss man zwischen COSMOS organic und natural unterscheiden. Der Zusatz organic ist die noch „strengere“ Auszeichnung und besagt, dass 95 % der enthaltenen Stoffe aus ökologischem Anbau stammen müssen. COSMOS natural bedeutet, dass nur natürliche Rohstoffe enthalten sein dürfen. Außerdem sind bei beiden Siegeln Parabene, Silikone, Paraffine, synthetische Duft- und Farbstoffe sowie andere Erdölprodukte verboten.

Austria Bio Garantie

Die Austria Bio Garantie bei Biokosmetik sagt aus, dass 95 % der Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau kommen müssen. Mehr bio geht übrigens fast gar nicht, da in vielen Kosmetikprodukten viel Wasser enthalten ist, das nicht als biologisch bezeichnet werden darf.

Demeter

Die Demeter-Zertifizierung bedeutet, dass beim Anbau der Inhaltsstoffe kaum in die Natur eingegriffen wird – sie setzt besonders auf Nachhaltigkeit. In den Demeter-zertifizierten Kosmetika sind mindestens 90 % biologische und mindestens 85 % biodynamische Inhaltsstoffe enthalten.

 

Fairtrade

Das Fairtrade-Gütesiegel bedeutet, dass Fairtrade-Inhaltsstoffe in den Produkten enthalten sind. Das heißt: Es können auch andere Inhaltsstoffe dabei sein, die nichts mit Naturkosmetik zu tun haben. Hier also vorsichtig sein und lieber noch auf ein weiteres Gütezeichen setzen.

Was dich auch interessieren könnte