15. Juni 2018 von Monika Kaesser

Keine Patzerei mehr!

Geniale Hacks: So trocknet Nagellack in Sekundenschnelle

Nägel frisch lackiert und du kannst für die nächsten 30 Minuten nichts angreifen oder erledigen? Dann wird es Zeit für diese genialen Hacks, damit härtet der Nagellack nämlich extraschnell aus.

The struggle is real!

Nägel selber lackieren kann so nervig sein #mimimi. Das Lackieren an sich geht zwar rasch, die Trocknungszeit kann aber bis zu einer Stunde dauern. Und wie oft ist es schon passiert, dass wir dachten, der Lack sei trocken, haben etwas angegriffen und schon waren die ersten Patzer im Lack?

 

via GIPHY

 

Die Nägel zu föhnen oder anzupusten ist übrigens keine gute Idee. Die Feuchtigkeit im Atem hindert den Lack sogar am Trocknen. Föhnluft ist zwar trocken, durch den starken Luftstrom entstehen aber oft Wellen im Lack. Außerdem ist Föhnluft nie kalt genug, um den Lack schnell aushärten zu lassen.

1. Nagellackverdünner

Sogenannte Nagellackverdünner oder Nail Polish Thinner (wie dieser hier von BIPA) helfen, dass der Lack dünner wird und dadurch auch schneller aushärtet. Nach einer gewissen Zeit wird Nagellack leicht zähflüssig und braucht dann noch mehr Zeit zum Trocknen. Einfach ein, zwei Tropfen Verdünner in den Lack geben, das geschlossene Fläschchen kräftig schütteln und schon ist der Lack wieder flüssig und trocknet ratzfatz.

2. Nailpolish-Spray statt Nagellack

Statt flüssigem Nagellack kannst du auch Nailpolish-Spray verwenden. Damit wird nämlich nur eine hauchdünne Schicht Sprühlack aufgetragen. Die Prozedur solltest du aber auf einer Unterlage oder im Waschbecken machen. Auf den Basecoat wird der Sprühlack aufgetragen, anschließend wird die Maniküre mit einem Topcoat versiegelt. Nach kurzer Trocknungszeit kannst du die Hände mit Seife waschen. Der Lack geht von der Haut spielend leicht runter, auf den Nägeln bleibt er haften. Nailpolish-Sprays gibt’s zum Beispiel aktuell von Essence in drei tollen Pastellfarben (hier geht’s zum Nailpolish-Spray!).

3. Schnelltrocken-Sprays

Nachdem deine Maniküre fertig ist, brauchst du nur ein bis zwei Minuten warten, anschließend kannst du sogenannte Schnelltrocken-Sprays aufsprühen. Danach ca. eine Minute warten und erneut sprühen. Nun sollte der Lack bereits ausgehärtet sein. Genial, oder? Solche Schnelltrockensprays gibt es z. B. von LOOK by BIPA (mehr Infos hier!).

4. Quick Dry-Drops

Quick Dry-Drops werden mit einer Pipette auf die frisch lackierten Nägel aufgetragen. Dafür ein bis zwei Drops auf jeden Nagel geben und warten, bis sich die Flüssigkeit über den ganzen Nagel verteilt hat. Die Flüssigkeit enthält pflegende Öle, also verwende am besten etwas Küchenpapier als Unterlage, um Fettflecken auf der Kleidung zu vermeiden. Nach ca. fünf Minuten sollte der Nagellack ausgehärtet sein. Quick Dry-Drops gibt es zum Beispiel von O.P.I. Hier kannst du die Drops bestellen!

5. Eiswasser

Der wohl günstigste Trick, für den es nur eiskaltes Wasser benötigt. Stelle dir eine Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln bereit. Nach dem Lackieren lässt du ein bis zwei Minuten verstreichen und tauchst deine Nägel anschließend in das Eiswasser. Alternativ kannst du deine Nägel auch unter den kalten Wasserstrahl halten. Achte nur darauf, dass der Strahl nicht zu stark ist, sonst können Wellen im Lack entstehen!

 

Was dich auch interessieren könnte