19. April 2021 von maxima Redaktion

maxima-Wochenhoroskop

So stehen die Sterne von 19. bis 25. April

Am Dienstag wechselt die Sonne vom ungeduldigen und angriffslustigen Widder in das gemächliche und genussvolle Sternzeichen Stier. Auch Merkur gesellt sich dazu und sollte für eine sinnliche und geduldigere Gangart in der Kommunikation sorgen.

1. Widder 21. 3.–19. 4.

Anfang dieser Woche könntest du dich in deinem Drang nach Bewegung und Weiterentwicklung ausgebremst und dadurch ziemlich frustriert fühlen. Durch den mittlerweile scheinbar ewig andauernden Stillstand mit seinen nur kurzen Unterbrechungen durch eine annähernde Normalität hat sich einiges an blockierter Energie in dir aufgestaut. Die nächsten Wochen zumindest musst du dir dafür noch kleinere Ventile suchen, als  dir lieb ist.

2. Stier 20. 4.–20. 5.

Die Stier-Zeit beginnt mit gleich vier Planeten in deinem Zeichen. Du gehst es lieber ruhig an und kannst Schnellschüssen nicht viel abgewinnen. Auch Merkur ist hier ein tendenziell langsamer Denker. Deine Stärken liegen aber ohnehin in der langfristigen Planung und deiner Ausdauer, mit der du deine Konkurrenz zwar vielleicht erst spät, dafür aber auf der entscheidenden Zielgerade abhängst. Außer du wirst davor schon bis aufs Blut gereizt, dann siehst du bekanntlich rot.

3. Zwillinge 21. 5.–20. 6.

Dein Herrscherplanet Merkur ist jetzt vom Unruhestifter Widder in den trägen Stier gewechselt, wo er für eine unausweichliche Verlangsamung und Verzögerung in der Kommunikation sorgen wird. Das könntest du auch bitter nötig haben, denn die letzten Wochen bist du wahrscheinlich des Öfteren in die Schusslinie geraten. Wenn Mars am Wochenende endlich dein Zeichen verlässt, kannst du Gott sei Dank wieder etwas aufatmen.

4. Krebs 21. 6.–22. 7.

Im in sich ruhenden Sternzeichen Stier, dessen Zeit nun angebrochen ist, findest du die Erdung und die Bodenhaftung, die dir selbst als den Gefühlen meist wie den Gezeiten schutzlos ausgeliefertem Mondkind oft fehlt. Ein fruchtbarer Humus für die Beruhigung der Gemüter. Jetzt könnte etwas Gelassenheit und Beständigkeit einkehren. Mars betritt allerdings am Samstag auch dein Zeichen und tut sich hier die nächsten Wochen, vor allem was Direktheit und zielgerichtetes Handeln betrifft, schwer.

5. Löwe 23. 7.–22. 8.

Schwierige Energien sind für dich zurzeit im Anmarsch. Die erdigen vibes vieler Planeten im konservativen Stier könnten dir gerade als viel zu egozentrisch und beschränkt einfahren. Für Kleinlichkeit bist du ja bekanntermaßen nie groß zu erwärmen. Diese Woche, vor allem am Mittwoch, könnte deine Lust mal wieder groß sein, deine königliche Vorrangstellung mit einer Demonstration deiner Großzügigkeit zu zementieren und inmitten der derzeitigen Begrenzungen wie wild um dich zu schlagen.

6. Jungfrau 23. 8.–22. 9.

Samstag Nachmittag befindet sich der Mond einige Stunden in deinem Zeichen im Leerlauf ohne größere Aspekte. Das bedeutet, dass der Zugang zur Gefühlsebene etwas abgekoppelt vom äußeren Geschehen und die allgemeine Stimmung mehr nach innen gekehrt ist. Noch dazu steht ihm Neptun gegenüber und sorgt für Unklarheit und das Risiko des Verschwimmens von Traum und Realität. Das wäre ein guter Tag, um eine Auszeit zu nehmen, jedoch nicht, um große oder wichtige Pläne zu machen.

7. Waage 23. 9.–22. 10.

Der Herrscherplanet des Stiers, dessen Jahreszeit jetzt beginnt, ist genau wie bei dir auch die Liebesgöttin Venus. Wo dein erdiger Kollege auf die irdischen und greifbaren Genüsse baut, bist du zumeist in den fein verästelten Gefilden ästhetisch ansprechender Gedanken- und Theoriegebilde zuhause. Für dich geht es auch weiterhin darum, die Wertigkeiten deiner Welt zu sortieren und dich von jenen Menschen und Situationen zu trennen, die dich in deinem Wachstum nur (mehr) blockieren.

8. Skorpion 23. 10.–21. 11.

Die Energien der nun anbrechenden Stier-Jahreszeit könnten ziemlich herausfordernd für dich sein. Es könnte sich wieder einmal verstärkt die Frage stellen, ob der sekundäre Lustgewinn, den du aus dem Beherrschen und Kontrollieren deiner Umwelt ziehst, und deine permanenten Machtspiele es eigentlich wert sind. Im weitesten Sinne geht es um die Spannung zwischen Haben und Loslassen, um Beherrschen, Kontrollieren oder eben dem schlichten und unkomplizierten Genießen.

9. Schütze 22. 11.–21. 12.

Du hast weiterhin mit Hindernissen und Blockaden beim Verfolgen ferner Ziele zu rechnen. Deine Suche nach Erkenntnis und Wahrheit muss sich eben, statt auf echte Reisen zu gehen, noch einige Zeit auf innere Bereiche beschränken. Aber ohne eine gewisse Sehnsucht bist du ohnehin nicht in deinem Element. Vor allem am Wochenende könnten diese Energien mit einem verwässernden Neptun noch eine spirituelle Dimension dazugewinnen.

10. Steinbock 22. 12.–19. 1.

Vor allem am Dienstag, wenn der Mond dir gegenüber im launigen Krebs steht und einige Spannungsaspekte bekommt, und ebenso an den darauf folgenden Tagen könnten sich diese Woche nochmal einige Konflikte rund um Ressourcen, Verteilung und damit zusammenhängende Problematiken, die mit Macht und Manipulation zu tun haben, zuspitzen. Auch völlig unerwartete, aufgestaute Gefühle könnten wie ein lange schlummernder Vulkan plötzlich aufbrechen.

11. Wassermann 20. 1.–18. 2.

Stur, träge und überaus zäh – so könnten dir die geballten Stier-Energien in den nächsten Wochen womöglich vorkommen. In diesen ziemlich konservativen Dynamiken läufst du mit deinen neuen Ideen wahrscheinlich keine offenen Türen ein. Wenn du die Hindernisse und Blockaden auf deinem Weg aber als willkommene Herausforderungen siehst, deinen Plänen das nötige Fundament zu geben, auf dem sie langfristig auch Bestand haben, dann wird sich die harte Arbeit auszahlen.

12. Fische 19. 2.–20. 3.

Recht behäbig und stabil geht es nun im Kreislauf der Zeit mit der Saison des Stiers weiter. Langsam verziehen sich die Nebel der Unklarheit und die Richtung des Weges vor dir wird etwas deutlicher. Vielleicht ist dir das gar nicht so recht, denn du liebst die Undeutlichkeit und den Glanz der Möglichkeiten. So schützt du dich auch oft vor zu großer persönlicher Verantwortung und dem Risiko von potenziellen Fehlern.

maxima-Astrologin

Die preisgekrönte Wiener Bildhauerin, Künstlerin und Autorin Verena Dengler, Sternzeichen Waage, beschäftigt sich bereits seit ihrer Jugend mit Astrologie und besucht wie auch schon Friedensreich Hundertwasser vor ihr regelmäßig die Österreichische Astrologische Gesellschaft in Wien, den weltweit ältesten Verband für klassische Astrologie.

Was dich auch interessieren könnte