1. März 2021 von maxima Redaktion

maxima-Wochenhoroskop

So stehen die Sterne von 1. bis 7. März

Diese Woche forcieren die Sterne die Auseinandersetzung mit Themen rund um Verhaltensmuster in Beziehungen. Insbesondere könnten Probleme aufgrund mangelnder Gleichberechtigung und fehlender Ausgewogenheit persönlicher Investments deutlich werden. Zwischen Kompromissfähigkeit und sinnvoller Anpassung auf der einen sowie Unverbindlichkeit und einem Mangel an Selbstverantwortung auf der anderen Seite könnte sich ein schmaler Grat abzeichnen.

1. Widder 21. 3.–19. 4.

Auch wenn du den Großteil aller Probleme meistens recht gut mit der Methode Kopf-durch-die-Wand und einer glaubwürdigen Demonstration deiner Autorität durch das Auffahren brachialer Durchsetzungsstrategien bewältigen kannst, stößt du manchmal an die Grenzen deiner gloriosen Herrschaftsansprüche und könntest speziell Anfang dieser Woche wieder mal erkennen, dass Kompromisse und Zusammenarbeit langfristig oft zu besseren Ergebnissen führen als deine ja prinzipiell eh sehr ehrenvolle Paraderolle als einsame Vorreiterin auf dem Schlachtfeld des Lebens.

2. Stier 20. 4.–20. 5.

Um die ersten Sonnenstrahlen als Vorboten des Frühlings zu feiern, wärst du diese Woche unter anderen Umständen wahrscheinlich auf mindestens einem opulenten Gelage mit deinen Liebsten anzutreffen, von dessen Ausschweifungen du dich angemessenerweise mehrere Tage erst erholen musst. Bis es irgendwann in der Zukunft wieder ohne Bedenken so weit sein kann, musst du deine Genussfähigkeit in der Zwischenzeit eben in etwas eingeschränkter Form verfeinern. Vor allem Mittwoch und Donnerstag solltest du dich deshalb nicht aus der Ruhe bringen lassen.

3. Zwillinge 21. 5.–20. 6.

Die im Moment sehr schwärmerischen, von Romantik nur so triefenden Sterne könnten dich in einigen Belangen stark herausfordern. Mit übermäßiger Gefühlsduselei alleine kannst du meistens nicht besonders viel anfangen. Du brauchst schon ein Mindestmaß an Informationen und überprüfbaren Fakten, auf die du dein Urteil stützen kannst. Da es gut sein kann, dass diese derzeit allgemein eher wässrige Wischiwaschi-Fische-Atmosphäre bei dir große Verwirrung stiftet, solltest du dir speziell am Wochenende ja nichts vornehmen, wofür ein klarer Blick unablässig ist.

4. Krebs 21. 6.–22. 7.

Turbulente Gemische aus alten und neuen Lebenskonzepten ringen um Lufthoheit in den derzeit tobenden Stürmen der Veränderung. Das alles könnte dir gerade sehr auf den Magen schlagen. Du gibst es in deiner Begeisterungsfähigkeit vielleicht ungern zu, aber dein Wesenskern ist im Grunde ziemlich wertkonservativ. Da du ein dünnes Nervenkostüm besitzt, brauchst du einen sicheren Rückzugsort, der dich von sturmgebrausten Nächten voll elektrisierender Gefühlswallungen und herzbewegender Verheißungen wieder beruhigend in Empfang nimmt wie eine große verlässliche Wärmeflasche.

5. Löwe 23. 7.–22. 8.

„Für dich habe ich dieses Mal kein Foto!“ Diesen Satz kannst du diese Woche ruhig ab und zu mal aus dem Ärmel schütteln wie eine sehr tolerante Standardantwort auf all jene von spießiger Kleinkariertheit strotzenden Lebenssituationen, die es nicht wert sind, kostbaren Platz auf der Festplatte deiner Erinnerungen zu besetzen. Vor allem Mittwoch und Donnerstag könntest du deine Größe diesbezüglich ruhig selbstbewusst zur Schau tragen.

6. Jungfrau 23. 8.–22. 9.

Diese Woche könntest du auf sehr unmittelbare Art und Weise mit offenen Fragen rund um Finanzen und persönliche Werturteile konfrontiert werden. Da du auf – für andere anscheinend unwichtige – Details wie immer großen Wert legst, kannst du mit der schlampigen Art, mit der sich die Welt derzeit großzügig über Grundsatzfragen was deine Lebensphilosophie des Sparens betrifft drüberschummeln will, wenig anfangen. Es ist wahrscheinlich nur angemessen, die nötige Ernsthaftigkeit derart zwingend einzufordern, damit deinem berechnenden Herzen keine weiteren Kredite zugemutet werden.

7. Waage 23. 9.–22. 10.

Anfang der Woche steht der Mond in deinem Zeichen und lässt Beziehungsthemen in den Vordergrund treten. Ein stark ausgeprägtes Liebesbedürfnis kann dich zu sehr von außen beeinflussbar machen und du könntest Gefahr laufen, zur reinen Fingerübung verdeckter Egoisten und zur überaus leichten Beute unlauterer Absichten zu werden. Wunden der Vergangenheit diesbezüglich könnten sich als schlecht geheilt herausstellen. Am Wochenende solltest du keine neuen Projekte oder Unternehmungen beginnen, sie werden langfristig nicht den erwünschten Erfolg bringen.

8. Skorpion 23. 10.–21. 11.

Mittwoch und Donnerstag steht der Mond in deinem Zeichen und könnte für einige Überraschungen sorgen. In angeheiterter Vorfrühlings-Stimmung könnte es spontan zu leidenschaftlichen Eifersuchtsszenen kommen. Aufgestaute Gefühle, die dabei unvermittelt zum Ausdruck gebracht werden, könnten der Tropfen sein, der das Fass schließlich zum Überlaufen bringt. Vielleicht basieren dein berüchtigtes Misstrauen und deine Skepsis diesmal zumindest auf einem kleinen Funken Wahrheit.

9. Schütze 22. 11.–21. 12.

Freitag und Samstag steht der Mond in deinem Zeichen und strebt nach Erkenntnis, höherem Wissen und Horizonterweiterung. Mit Neptun und Venus im Quadrat, die zur allgemein verwässerten Energie derzeit beitragen, könnten deinem Optimismus aber einige Dämpfer versetzt werden. An diesem Wochenende sollten lieber keine völlig neuen Pläne geschmiedet werden. Die Gefahr, dass du beim Predigen von Idealen die Grenze zur Selbsttäuschung überquerst, ist derzeit nämlich groß.

10. Steinbock 22. 12.–19. 1.

Speziell Anfang dieser Woche könntest du damit konfrontiert werden, dass dir deine Verbundenheit zu traditionell gewachsenen Strukturen, Organisationen und Gemeinschaften und dein üblicherweise felsenfestes Commitment zumindest was konventionelle Werte und Ziele betrifft zwar ein gewisses Maß an Sicherheit bieten, dich aber gleichzeitig durch maßlosen Ehrgeiz und blinde Karriere-Orientiertheit in eine trockene und öde Einsamkeit hineinmanövrieren, bei der dir menschliche Genüsse deshalb verwehrt bleiben, weil zwecklose Freuden für dich eben keinen unmittelbaren Profit abwerfen …

11. Wassermann 20. 1.–18. 2.

Du könntest gerade etwas sehr von ehrgeizigem Missionierungseifer ergriffen sein und alle Welt von deinen neuesten, natürlich wieder mal absolut genialen Visionen für die Zukunft zu überzeugen suchen. Das Problem könnte dabei in der fehlenden praktischen Anwendbarkeit abstrakter Ideen und in mangelhafter Berücksichtigung menschlicher Aspekte und Schwächen liegen, die selbst das ausgeklügeltste System eben nicht so reibungslos laufen lässt, wie du es dir vorgestellt hast. Gott sei Dank, denn die schönsten Dinge passieren ja oft außerplanmäßig.

12. Fische 19. 2.–20. 3.

Drei Planeten stehen momentan in deinem Zeichen und verleihen der Welt einen ungewöhnlichen, sehr verlockenden Glanz aus anderen Sphären. Unerklärliche Phänomene und intuitives Wissen bekommen für dich erfreulicherweise mehr Beachtung als sonst. Der Schleier zum Jenseits ist sehr dünn und der Draht zum Äther gerade eine offene Leitung, besonders wenn man wie du für Feinstoffliches sehr empfänglich ist. Wenn nur all das wie professionell betriebene Träumen so irdische Dinge wie die Miete zahlen könnte.

maxima-Astrologin

Die preisgekrönte Wiener Bildhauerin, Künstlerin und Autorin Verena Dengler, Sternzeichen Waage, beschäftigt sich bereits seit ihrer Jugend mit Astrologie und besucht wie auch schon Friedensreich Hundertwasser vor ihr regelmäßig die Österreichische Astrologische Gesellschaft in Wien, den weltweit ältesten Verband für klassische Astrologie.

Was dich auch interessieren könnte