22. Februar 2021 von maxima Redaktion

maxima-Wochenhoroskop

So stehen die Sterne von 22. bis 28. Februar

Um für die erhöhte emotionale Durchlässigkeit der Fische-Saison gewappnet zu sein, sollte man die Energie des Vollmonds, der diesen Samstag im Sternzeichen Jungfrau stattfindet, als Anlass nehmen, sich wieder mehr auf die eigene Gesundheit zu konzentrieren. Der Fokus sollte auf Entgiftung und Entschlackung liegen und dem Beseitigen von unnötigem Ballast.

1. Widder 21. 3.–19. 4.

Langsam beginnen sich manche Lebensbereiche etwas zu stabilisieren. Du bist zwar immer noch nicht in Höchstlaune und kannst es nicht erwarten, deine Ideen und Projekte endlich ohne angezogene Handbremse in die Tat umzusetzen. Da du nicht unbedingt für Takt oder Feingefühl bekannt bist, verlässt du dich gerne auf Hilfskräfte mit diplomatischerem Talent, um deine kreativen Launen weiter als bloß bis zur Brainstorming-Phase zu bringen. Zum Vollmond am Samstag könntest du nochmal mit deinem Mangel an Geduld für nötige Detailarbeit konfrontiert werden. Solange die Entlohnung für deine Lakaien stimmt, ist dagegen auch nichts einzuwenden.

2. Stier 20. 4.–20. 5.

Diese Vollmondwoche wird sich für dich in einem Spannungsfeld bereits länger zum Vorschein gekommener Problematiken bewegen, welche mit den großen globalen Umwälzungen in den Bereichen Ressourcenverteilung, Finanzen und Werte zu tun haben. Auch das Infragestellen von traditionellen Geschlechterrollen vs. das starre Festhalten daran könnte sich in dem Zusammenhang nochmal zuspitzen. Wenn sich jemand in der Gewichtsklasse beim Preisboxen der Eitelkeiten verschätzt hat, könnte es ein bitteres Erwachen geben.

3. Zwillinge 21. 5.–20. 6.

Eine allzu behagliche und festgefahrene Atmosphäre löst in dir keine Begeisterungsstürme aus. Im Gegenteil, von der unbeweglichen Idylle nimmst du schnellstens Reißaus. Wenn du mit den Energien dieser Woche also zwar viel geistige Anregung und Ideen sammeln kannst, dich aber von allzu hohen Idealen oder kleinlicher Detailversessenheit deiner Mitmenschen in die Schranken gewiesen fühlst, dann stehst du wieder mal vor deinem üblichen Dilemma, wie deine eigenen zwei Seelen in der Brust miteinander versöhnlich gestimmt werden können.

4. Krebs 21. 6.–22. 7.

Anfang der Woche steht der Mond in deinem Zeichen, und das seelische Bedürfnis nach Geborgenheit ist groß. Du wünscht dir ehrliche Zuwendung und emotionalen Austausch mit Tiefgang. Die Sterne stehen gut; wenn sich bloß nicht jeder  innerpsychische Mangel gerade wie ein Laserstrahl durchs Vergrößerungsglas schmerzlich in deine empfindsame Substanz brennen würde. Der richtige Zeitpunkt, um zu reflektieren, welch unrühmliche Rolle versteckter Egoismus bei einem defizitären Zustand der allgemeinen Bedürfnisbefriedigung spielt.

5. Löwe 23. 7.–22. 8.

Gibt es noch etwas über dem Löwen selbst? So etwas wie das Universum, die Sonne, den Mond und die Sterne zum Beispiel? Für dich normalerweise ja nicht. Du lässt dir von niemand anderem als dir selbst und schon gar nicht von höheren Gewalten etwas diktieren. Wenn der Mond am Donnerstag und Freitag in deinem Zeichen steht, könnten sich lange Schlangen vor den Friseuren bilden. Nur der Mond wäre eine mögliche Erklärung dafür, dass du dich überhaupt auf diese Seite verirrt hast, weil dir dabei vielleicht gerade langweilig geworden ist. Manchmal führen einen erst die Blockaden und Umwege auf neue Pfade.

6. Jungfrau 23. 8.–22. 9.

Am Samstag findet dein Vollmond des Jahres statt. Wenn du die letzten Wochen einigermaßen diszipliniert warst, etwa fehlende Informationen zu unklaren Angelegenheiten aufgespürt und allfällige lose Enden in Ordnung gebracht hast, dann bist du mit deinem angeborenen analytischen Talent bestens vorbereitet, um nun die Spreu vom Weizen zu trennen. Vielleicht sind ja einige Menschen und bisherige Gewohnheiten für dein Leben einfach nicht mehr systemrelevant genug, um ihnen weiterhin so großzügig – wenn überhaupt noch – so kostspieligen Platz einzuräumen.

7. Waage 23. 9.–22. 10.

Ein Sprichwort sagt: Enttäuschung ist etwas Gutes, denn sie bedeutet das Ende der Illusionen. Merkur hat viele fehlende Puzzleteile all der versteckten Probleme, die in den letzten Wochen ans Tageslicht gekommen sind, vervollständigt, und so kannst du dir nun ein klareres Bild der Situation machen. Du musst schließlich wissen, wo du stehst, und wenn dir etwas vorenthalten wird, kannst du es ruhig als Zeichen sehen, dass du dich auf einer Einbahnstraße befindest. Gerechtigkeit hat bei dir oberste Priorität, und nur wo Geben und Nehmen im Einklang sind, dort geht es für dich weiter. Nebelschleudern üben auf dich gerade keine Faszination aus.

8. Skorpion 23. 10.–21. 11.

Rund um den spannungsgeladenen Donnerstag könntest du diese Woche in die Schusslinie einiger sich gerade verschärfenden Auseinandersetzungen geraten, vor allem, was das Hinterfragen von Geschlechterrollen oder die Umstrukturierungen von Ressourcenverteilung betrifft. Du durchschaust alle unterschwelligen Machtspielchen, und dein Röntgenblick kann hinter die Kulissen des vermeintlich Wohlmeinenden blicken. Wenn du deine Wut darüber zügeln kannst, dann frisst du die letzten Chauvinisten wie üblich ohne Reue zum Frühstück.

9. Schütze 22. 11.–21. 12.

Wenn es sich für dich die letzten Wochen so angefühlt hat, als würde es nicht richtig nach vorn, sondern scheinbar nur rückwärts gehen, dann stell dir vor, dir ergeht es wie einer Bogenschützin: Um das Ziel, das man vor Augen hat, zu treffen, muss der Bogen erstmal fest nach hinten gespannt werden. Wenn sich bis zum Vollmond deine ganze Antipathie gegenüber erdrückenden Moralvorstellungen und unpraktikablem Idealismus so richtig gesteigert hat, dann ist der Zeitpunkt gekommen, zielsicher ins Schwarze zu treffen. Deine intellektuelle Schärfe wird so manch Hybris wie einen Luftballon zerplatzen lassen.

10. Steinbock 22. 12.–19. 1.

In dieser Vollmondwoche könnten einige Leichen im Keller ans Tageslicht kommen, die mit strukturellem Machtmissbrauch und Ungerechtigkeiten in Institutionen zu tun haben. Sei ehrlich zu dir selbst, inwiefern du dabei von festgefahrenen patriarchalen Geschlechterrollen und der damit verbundenen unterschiedlichen Bewertung, zum Beispiel was die Entlohnung angeht, auch selbst profitiert hast. Es könnten nämlich einige Köpfe rollen. Wollen wir hoffen, dass du auf der Seite der Gerechtigkeit stehst und Hexenjagden in neuem Gewand nicht auf den Leim gehst.

11. Wassermann 20. 1.–18. 2.

Auch wenn sich die halbe Menschheit mit letzten Kräften anscheinend noch dagegen stemmt, die neue Welt ist schon in Sicht, und du hast als eine ihrer Architektinnen maßgeblichen Anteil an Aussehen und Gestaltung dieser offeneren und gerechteren Gesellschaft der Zukunft. Wenn du deinen Worten auch entsprechende Taten folgen lässt, dann kannst du die Energien dieser Tage gut nutzen, um deine geleistete Pioniertätigkeit ausreichend gewürdigt zu sehen.

12. Fische 19. 2.–20. 3.

Venus fühlt sich in deinem Zeichen jetzt sehr wohl. Hier kann der Planet, der für Liebe, Genuss und Werte im ideellen sowie materiellen Sinn steht, richtig glänzen, und du bist als Anlaufstelle und Kompetenzzentrum für bedingungslose Liebe, Großmut und Toleranz gerade sehr gefragt. Gut so, denn die bedauernswerten Erbsenzähler unter deinen Zeitgenossen, die Gefühle mit ihren lächerlichen irdischen Vorstellungen der Begrenztheit klein machen, sollten wirklich sehr dringend von den Strahlen deiner grenzenlosen Verbundenheit in den Schatten gestellt werden.

Was dich auch interessieren könnte