Blogger
30. August 2018 von Monika Kaesser

Hobby zum Beruf machen

Wie viel verdienen eigentlich erfolgreiche Beauty-Blogger?

Sie sind schön, erfolgreich und sie verdienen jede Menge Geld mit ihrem Hobby. Wer ist gerade Spitzenreiter bei den Beauty-Bloggern und was verdienen die eigentlich?

Beauty-Blogger-Ranking

Blogger: Sie kennen sich bestens aus mit den neuesten Beauty-Trends aus aller Welt, beherrschen ihr Handwerk aus dem Effeff und ihnen folgen Tausende bis Millionen User. Bei manchen Looks kann man einfach auch nicht aufhören, hinzustarren, und fragt sich: „Ist das noch ein echter Mensch?“

Kein Wunder, dass einige dieser Beauty-Blogger bereits richtige Gurus geworden sind. Für große Unternehmen sind sie eine wahre Goldgrube, denn was sie bewerben, das wird gekauft. Und es ist eine Win-win-Situation: Beauty-Blogger verdienen sich ihren Lebensunterhalt mit Schmink-Tutorials und zwar damit, dass sie Werbung für Beauty-Produkte auf Social Media machen, bevorzugt Youtube und Instagram. Hinzu kommt der Verdienst mit Affiliate-Links, Eventbesuchen, Modeljobs, als Testimonial oder mit Instagram-Postings.

Und dieser Verdienst ist teilweise jenseits von Gut und Böse. Wir haben zusammen mit Storyclash ein paar nationale und internationale Beauty-Bloggerinnen wie Dagi Bee, Zoella, Bibis Beauty Palace, Nikkie Tutorials, Huda Beauty oder Lisa-Marie Schiffner unter die Lupe genommen und einen Monat (Juli) getrackt. Dabei wurden die Interaktionen auf Facebook, Youtube, Instagram und Twitter gezählt und über vier Wochen miteinander verglichen.

 

An erster Stelle steht Dagi Bee (5,4 Millionen Instagram-Follower und 3,9 Millionen Youtube-Abonnenten) und nicht, wie einige vielleicht vermutet hätten, Bibis Beauty Palace (6 Millionen Follower auf Instagram und 5,3 Millionen Abonnenten auf Youtube). Danach folgen die Beauty-Blogger-Accounts Nikkie Tutorials, Zoella, Bibis Beauty Palace und Lisa-Marie Schiffner.

 

Und die Blogger erweitern ihr Imperium immer mehr: Zum normalen Videoalltag gesellen sich eigene Online-Shops mit Merchandise-Artikeln oder eigene Beauty-Produkte.

Was verdienen die Top-Beauty-Blogger eigentlich so im Durchschnitt?

Bei Youtube beispielsweise verdient man im Schnitt pro 1.000 Videoaufrufen zwischen 80 Cent und zwei Euro. Bei kleineren Bloggern bzw. Vloggern macht der Verdienst dann einen netten kleinen Nebenverdienst aus, bei richtig erfolgreichen Beauty-Bloggern sieht das schon anders aus. Das „Manager Magazin“ hat sich die Zahlen der 25-jährigen Bianca Heinicke, die hinter Bibis Beauty Palace steckt, genauer angesehen. Demnach soll sie um die 110.000 Euro pro Monat verdienen. Aufs Jahr gerechnet wären das knapp 1,4 Millionen Euro.

 

Bei den Instagram-Postings gibt es nur Schätzungen. Kleinere Account mit 3.000 bis 10.000 Followern verdienen laut „Business Insider“ zwischen 56 und 112 Euro. Zwischen 300 und 600 Euro pro Posting spült es bei den mittelgroßen Bloggern ab ca. 100.000 Followern in die Kasse. Ab einer Million Followern knackt der Preis pro Posting dann die 1.000-Euro-Marke.

Was dich auch interessieren könnte