30. März 2018 von Sonya Netzle

Rote Lippen soll man küssen

Diese 15 roten Lippenstifte haben Geschichte geschrieben

Lippenstifte in verschiedenen Rottönen sind elegant und verdammt sexy.

Frauen lieben roten Lippenstift. Nicht nur wegen dessen Wirkung auf das andere Geschlecht, sondern auch, weil es nur weniger Handgriffe für einen tollen Beauty-Look bedarf.

 

 

Die Geschichte der roten Lippenstifte ist lang … sehr lang

 

Der älteste Lippenbalsam, der bis heute gefunden wurde, ist schon mehrere tausend Jahre alt. Die berühmte ägyptische Herrscherin Nofretete wusste schon 1.500 v. Chr um die Wirkung eines geschminkten Mundes.

Auch Königin Elisabeth I. setzte auf rotes Lippen-Make-up. Denn dieses war dank ihres weiß gepuderten Gesichts besonders eindrucksvoll.

Aber erst 1883 wurde während der Weltausstellung in Amsterdam die erste Lippenfarbe in Stiftform präsentiert. Das Image des späteren Beauty-Klassikers war zu Anfang aber eher negativ. Er galt als sündig und war sehr teuer. Dank der französischen Filmdiva Sarah Bernhardt wurde der Ruf der roten Lippenfarbe besser. 1910 lancierte Guerlain den Lippenstift in einer Metallhülle.

Und es waren Charles und Joseph Revson mit ihrer Firma Revlon, die initiierten, dass man Nagellack und Lippenstift durchaus aufeinander abstimmen kann …

 

Unnützes Wissen: Laut dem Schlaumeier-Portal Wikipedia ist der Lippenstift das einzige Beautyprodukt, das auch während großer Wirtschaftkrisen fast immer gleich gefragt ist.

 

Bis heute sind rote Lippenstifte ein fester Bestandteil der Welt des Make-ups. Egal ob leuchtend rot, blutrot, dunkelrot, glänzend oder matt. Es gibt nichts, außer vielleicht lange Klimper-Wimpern, das so sexy ist wie rot geschminkte Münder.

 

 

Diese roten Lippenstifte lieben wir!

 

In unserer Slideshow kannst du dir 15 unvergessliche rote Lippen samt Trägerin ansehen, die dem Beauty-Produkt zu seinem Siegeszug verhalfen.

Was dich auch interessieren könnte