Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    Einzigartig aussehen top STyle wenig Geld
    Trends & Styling Aus der Klamotten-Trickkiste!

    Einzigartig aussehen mit einem Fußgängerzonen-Budget!

    Möglichst sparsam shoppen und trotzdem hypercool und einzigartig aussehen? Gar nicht so einfach, diese beiden Fliegen mit einer Klappe zu schlagen! Wir verraten euch ein paar Tricks, mit denen es gelingt!

    By Stephanie Rugel | 24.01.2018
    Trends & Styling

    Aus der Klamotten-Trickkiste!

    Einzigartig aussehen mit einem Fußgängerzonen-Budget!

    Möglichst sparsam shoppen und trotzdem hypercool und einzigartig aussehen? Gar nicht so einfach, diese beiden Fliegen mit einer Klappe zu schlagen! Wir verraten euch ein paar Tricks, mit denen es gelingt!

    You are the one and only!

    Klar, wir werden alle nur zu oft von den Kampfpreisen und der Trendiness einschlägiger Highstreet-Labels verführt. Die coole Jacke von Zara, die extralässigen Denims von Weekday und dazu ein paar Schnäppchen-Heels von H&M. So günstig, so angesagt, so gut.

     

    FRIYAYYYYYYY Photo: @freddieharrel

    A post shared by Who What Wear UK (@whowhatwear.uk) on

     

    Der Kater kommt dann meist ein paar Tage später, wenn wir feststellen, dass auch die Kollegin am Schreibtisch gegenüber, die beste Freundin und zu allem Übel noch drei Fremde in der U-Bahn heute Morgen den exakt selben Style sporten.

     

    A merge of comfort and glamour… I hereby name it Glamfort? Eh…Clamour? Comour? Oh nevermind then…

    A post shared by Marianne Theodorsen 🤖 (@marianne_theodorsen) on

     

    Dass wir von Massenware-Anbietern und Riesen-Retailern keine Exklusivität erwarten dürfen, ist schon klar, aber das Budget für Einzelanfertigungen und teure Designerware haben eben auch die wenigsten von uns. Was also tun, um trotzdem zu einem Look zu kommen, von dem nicht an jeder Ecke unzählige Klone lauern?

    Wir haben da ein paar Tipps für euch!

    • 1. Off the beaten Track shoppen

      H&M, Zara, Bershka sind nicht die einzigen Shops, die superaktuelle Mode zu Sparpreisen anbieten. Um nicht in die Uniform-Falle zu tappen, lohnt es sich daher, hin und wieder mal über den eigenen modischen Tellerrand zu blicken. (Online-)Shops wie Uterqüe, Kitri oder Few Moda bieten ein mindestens ebenso cooles Sortiment und gehören noch zu den weniger bekannten Fashion-Quellen!

    • 2. Kreativ kombinieren

      Es ist gar nicht nötig, sich jede Saison komplett neu einzukleiden, um trendy auszusehen. Oft genügen schon ein, zwei Hingucker-Pieces, um die Garderobe upzudaten. Alles andere besitzen wir eh schon, nur tragen wir die alte Bluse heuer mal mit der Knopfleiste hinten, verzieren die olle Schlabberjeans mit coolen Patches, stöbern in Omas Schrank und ziehen bunte Bänder durch die Sneakers. Voilà!

    • 3. Signature Pieces definieren

      Hat man einmal ein Kleidungsstück entdeckt, in dem man auch wohnen könnte, vereinfacht das die tägliche Outfit-Wahl ungemein. Egal ob ihr euch im Trench oder Arbeitsoverall am wohlsten fühlt, immer Dr. Martens tragt oder nie ohne Zylinder aus dem Haus geht – dieses eine Teil ist euer Erkennungsmerkmal. Jetzt müsst ihr nur noch ein bisschen drum herum stylen – und zwar je nach Lust, Laune und Tagesverfassung mal sportlich, mal elegant, mal im nachläsigen Schlabberlook, mal à la Posh Spice. Wirkt Wunder!

    • 4. Augen offen halten

      Für uns kaum vorstellbar, dass manche Leute (meist Männer) ein, zwei Mal im Jahr gezielt shoppen gehen, und das war’s dann. Nein, wir liegen quasi immer auf der Lauer, unsere Beutezüge spielen sich in jedem wachen Moment on- und offline ab. Und zwar nicht unbedingt in Klamottengeschäften, sondern auch bei jedem Kaffeehausbesuch, morgendlichen Gang zum Bäcker, Zeitschriften-Blättern, im Urlaub, im Wartezimmer und auf dem Wochenmarkt. Inspiration gibt’s überall und mit den Augen stehlen ist nicht nur legal, sondern auch absolute Styling-Voraussetzung!

      Ready for the weekend like… Photo: @freddiemade

      A post shared by Who What Wear UK (@whowhatwear.uk) on

    • 5. Auf spezielle Kollektionen konzentrieren

      Natürlich gehen auch wir immer wieder den großen Retailern und Online-Shops ins Netz. Dann gilt es aber, sich nicht gerade auf die 08/15-Ware zu stürzen, sondern durch spezielle Kollektionen zu browsen. Die bieten oft Premium-Pieces und edgy Teile, die zwar etwas teurer sind, aber meistens auch nach viel mehr als Fuzo-Fashion aussehen!