11. Januar 2018 von Stephanie Rugel

Hip Teens in Blue Jeans

Neues Jahr, neue Jeans! Diese Denim-Trends probieren wir jetzt!

Von Jeans können wir nie genug haben! Denn kein anderes Kleidungsstück lässt sich so einfach up- und down-dressen. Welche Modelle jetzt besonders heiß sind, zeigen wir euch!

Könntet ihr im Härtefall auch auf Heels, Kleider und Röcke verzichten – aber niemals auf Jeans? Dann geht’s euch wie uns!

 

Jeans am Morgen, Denim am Nachmittag und abends nochmal Jeans ist so ungefähr unser idealer Tagesablauf. Jeweils passend gestylt, versteht sich. Mit den robusten Röhren wird’s style-wise nie langweilig, und zusätzlich denken sich Designer und Labels stets was Neues aus, um unser aller Lieblingshosen immer trendy zu halten.

 

 

Das gilt auch schon für die ersten Monate anno 2018. Wir haben uns mal umgesehen und stellen euch die freshesten Denim-Styles vor, in die wir am liebsten alle gleichzeitig schlüpfen würden!

Glam oder Shabby-Chic? Beides!

1. Schmuckjeans

Mit perlenbestickten Denims fing’s an, jetzt geben wir was den Bling-Faktor angeht noch ein bisschen mehr Gas. Besonders angetan haben’s uns schlichte Röhren mit Strass-Vorhängen am Bein, die funkeln beim Gehen nämlich so richtig schön Disco-mäßig! Saucool für abends und auch mal tagsüber ein steiler Hingucker!

2. Vintage Flares

Geschickte Hände basteln sich dieses Exemplar selbst. Ganz wie die Hippie-Mutti in den Seventies! Weniger Schneiderkunst-Begabte finden jetzt aber auch tolle Schlaghosen-Denims in den Shops. Dass sie nigelnagelneu sind, sieht man den besten gar nicht an!

3. Raw Denim

Galt lange neben Destroyed Jeans und tausend verschiedenen Waschungen als uncool, kommt jetzt aber ganz groß zurück. Die Rede ist vom roh belassenen Jeansstoff, der in Dunkelblau und ohne jegliche Abnutzungsspuren auch ganz edel auftreten kann.

4. Knie-Gucker

In Kindertagen behalf sich Mama mit Apfel- und Herzchen-Patches, um uns nicht jede Woche eine neue Jeans kaufen zu müssen. Jetzt sind verschiedenste Aufnähermotive nicht mehr Löcher-Versteck, sondern mit Stolz getragener Knie-Schmuck!

5. Baggy Bux

Von den Hüften unserer Skater-Freunde mal abgesehen, fristeten weite Jeans-Styles in den vergangenen Jahren ein ziemliches Schattendasein. Das ist nun endgültig vorbei! Baggy Denims hängen jetzt auch sehr gerne an schmalen Fashionista-Taillen und bringen moderne Lässigkeit in die Garderobe. Skinny ist ja sowas von 2017!

6. Seitenstreifen

Man muss keine Rallye-Fahrerin sein, um sich in Jeans mit schnittigem Seiten-Effekt zu werfen. Die betonte Naht kommt auch an Fußgängerinnen sehr cool und bringt Dynamik ins Denim-Game!

Hier gibt´s die feschen Buxen zum Nachkaufen:

Jeans
Topshop, 170 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Missguided, 54,95 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Re/Done, 245 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Frame Denim, 191 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Vale, 248 Euro



Mehr erfahren
Jeans
H&M, 14,99 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Bliss and Mischief, ca. 405 Euro



Mehr erfahren
Jeans
The Ragged Priest, 41,95 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Zara, 19,99 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Mango, 29,99 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Monki, 50 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Closed, 199,95 Euro



Mehr erfahren
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Jeans
Topshop, 170 Euro



Mehr erfahren
Missguided, 54,95 Euro



Mehr erfahren
Re/Done, 245 Euro



Mehr erfahren
Frame Denim, 191 Euro



Mehr erfahren
Vale, 248 Euro



Mehr erfahren
H&M, 14,99 Euro



Mehr erfahren
Bliss and Mischief, ca. 405 Euro



Mehr erfahren
The Ragged Priest, 41,95 Euro



Mehr erfahren
Zara, 19,99 Euro



Mehr erfahren
Mango, 29,99 Euro



Mehr erfahren
Monki, 50 Euro



Mehr erfahren
Closed, 199,95 Euro



Mehr erfahren

Was dich auch interessieren könnte