Kira Kira Glitter-App
25. Oktober 2017 von Sylvia Buchacher

Sparkle Up Your Instagram!

Diese Glitter-App darf auf keinem Smartphone mehr fehlen!

Wer sich schon gefragt hat, warum viele Insta-Stories plötzlich in einen märchenhaften Glitzer getaucht sind, darf aufatmen. Wir haben alle Infos zur coolen, neuen Glitter-App!

Glitzer-Alarm

Nicht nur die Fashion-Szene ist zurzeit total verrückt nach der japanischen Glitter-App KiraKira+. Beim schnellen Scrollen durch den Instagram-Feed fällt sofort auf, dass alles plötzlich etwas besser aussieht. Die Haut strahlt noch intensiver, Schmuck reflektiert wie sonst nur in Märchenfilmen, und Kleidung mit Strasssteinen oder sonstigen Applikationen leuchtet wie eine Discokugel.

Big in Japan

Die App hinter dem neuen Beauty-Hype existiert in Japan bereits seit zwei Jahren, doch erst vor kurzem hat sie ihren Weg auch in unsere Smartphones gefunden. Verantwortlich dafür ist die legendäre Make-up-Artistin Pat McGrath, die bereits ihre ersten Make-up-Produkte mit der App angeteasert hat. Mittlerweile legt sie den glitzernden „Filter“ über jede ihrer Background-Stories von der Fashion-Week.

Fashion-Week-Craziness

Supermodel-Mutter-Tochter-Gespann Cindy Crawford und Kaia Gerber demonstrierten bei der letzten Versace-Show, dass die App auch dem Make-up einen besonderen Glanz verleiht. Die Haut bekommt sofort ein warmes, ätherisches Leuchten, das wir mit dem Valencia-Filter so nie hinbekommen würden.

 

Make-up-Artist Peter Philips ließ sich von der Glitter-App sogar für seinen Dries-van-Noten-Look inspirieren. Die Models trugen Glitter-Pailletten um ihre Augen, auf ihren Lippen und sogar am Scheitel. Das sieht mit der App natürlich noch besser aus.

Leuchtquelle

Die App bietet sieben verschiedene Funktionen, die alles hervorheben, was Licht abgibt oder reflektiert. Jeder Filter verändert die Farbe des Bildes und die Schatten der Glitzerquelle, die entweder silbrig oder bunt reflektieren. KiraKira+ ist sehr einfach zu bedienen. Man wischt nach rechts, um den Filter zu ändern, und wählt in der Symbolleiste das gewünschte Sparkle-Level aus.

 

Derzeit kann die App nur für Videos verwendet werden, die automatisch in der Camera-Roll gespeichert und danach direkt hochgeladen werden können. Einziger Minuspunkt: KiraKira+ kostet ca. 1 Euro und ist nur für das iPhone erhältlich.

Was dich auch interessieren könnte