Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    Streetstyle-Stars
    Star Style Gockel und Pfauen

    Das sind die männlichen Streetstyle-Stars

    Wo liegt die Grenze zwischen gut angezogenen Herren und solchen, die mit karnevalesken Outfits die Kamera-Zooms auf sich ziehen? Wir haben uns mal die männlichen Streetstyle-Stars angesehen!

    By Stephanie Rugel | 28.07.2017
    Star Style

    Gockel und Pfauen

    Das sind die männlichen Streetstyle-Stars

    Wo liegt die Grenze zwischen gut angezogenen Herren und solchen, die mit karnevalesken Outfits die Kamera-Zooms auf sich ziehen? Wir haben uns mal die männlichen Streetstyle-Stars angesehen!

    Sharp dressed men

    Von den Damen kennen wir das modewöchentliche Schaulaufen ja schon gut, und wir erfreuen uns jedes Mal an den kreativen bis künstlerisch wertvollen Outfits, die uns da mehrmals jährlich aus den großen Metropolen erreichen. Horden von Streetstyle-Fotografen bringen uns die fresh gekleideten Ladies auf den Bildschirm, von denen nicht wenige ausschließlich aufgrund ihrer cool gewählten Garderobe zu modischen Stars wurden. Sie inspirieren und amüsieren uns, verkaufen uns als Influencer mal mehr, mal weniger diskret Handtaschen, Schuhe, ganze Labels.

     

    Wir waren das erste Mal gemeinsam an der #pittiuomo Endlich fühlten wir uns Mal wie normale Menschen! 😂😂😂 #pittiuomo92 #pitti #pu92 #pittiuomo #pittiimmagine #sprezzatura #menstyle #gentsofswitzerland #florence #gentlemen #gentleman #dandy #fashionist #menwithstyle #suitup #bespoke #suit #hat

    A post shared by Gents of Switzerland (@gentsofswitzerland) on

     

    Doch wie ist das eigentlich mit den Männern? Viel weniger zahlreich und namentlich bekannt gibt es auch beim anderen Geschlecht einige modisch fortgeschrittene Exemplare. Am schönsten kann man diese Spezies zwei Mal im Jahr bei der großen Herrenmodemesse „Pitti Immagine Uomo“ in Florenz beobachten. Hier paradieren die Feschaks in lange vorher sorgfältig zusammengestellten Outfits auf und ab, in der Hoffnung, von Bloggern entdeckt, von Fotografen geknipst und von allen anderen bewundert zu werden.

     

    Fortezza da basso, Florence @bernaitalia @westltd . . . #pitti92 #pittiuomo #pittiimmagine #florence #fortezzadabasso #menswear #style #fashion #start #italianboy #italy #cool #outfitoftheday #photooftheday #toscana #sky #goodlife #like4like #instagood #followme #lifestyle

    A post shared by Vito Muto 💡 (@vitomuto) on

     

    Wir haben uns einige dieser Herren, die sich in den letzten Jahren unter anderem als Pitti Peacocks einen eher spöttisch besetzten Namen gemacht haben, mal genauer angesehen.

    Viel Vergnügen!

    Dandy Italiano. So nennt sich der selbst ernannte „Brand Ambassador“ Niccolò Cesari selbst und trägt selbstverständlich auch nur große, teure Marken. Dass eine rote Damen-Clutch mit passenden Lederhandschuhen und Fliege plus Einstecktuch etwas zu viel des Guten ist, hat ihm wohl noch niemand zu sagen gewagt. 01

    La Dolce Vita. Dieser mondäne Herr ist der Mailänder Gianni Fontana, Gründer des Männermode- und Lifestyle-Blogs The Style Buff. Wir mögen seinen Style, der sich lässig zwischen italienischer Eleganz und Easy Rider bewegt! 02

    Popeye. Claudio Sousa e Silva macht dem Spinat essenden Seemann fesche Konkurrenz. Der Portugiese beeindruckt mit über den knackigen Körper verstreuten Sailorman-Tattoos und zurückhaltender Garderobe mit Twist. 03

    Meine Rolex, meine Gucci-Slippers, mein Ferrari. Meir Cohen ist Modeblogger aus Tel Aviv und legt viel Wert auf Statussymbole. Das zeigt er gerne an sich selbst und auf Instagram, wo sein Account nur so vor kostspieligen Herren-Spielsachen strotzt. 04

    The Great Gatsby. Das thailändische Model Alvin Alto führt nicht nur vor, was ihm diverse Designer anziehen, sondern hat auch selbst ein ziemlich gutes Gespür für Mode. 05

    The Wolf of Wallstreet? Nein, der Schwede Johan Salomonsson ist Einkäufer und Creative Director eines Stockholmer Herrenausstatters. Alles klar. 06

    Schweizer Gentleman. Iman Alizadeh ist einer von drei stylischen Freunden aus Zürich, die sich „Gents of Switzerland“ nennen. Die Jungs treten meist im 20er-Jahre-Stil und gemeinsam bei einschlägigen Fashion-Events auf. 07

    Noch mal Schweizer Stil. Vijithan Thevarajah ist der Zweite im Bunde der „Gents of Switzerland“. 08

    Exzentriker. Roger Lüssi, der Dritte der eidgenössischen „Gents“, experimentiert auch mal mit dem Halsschmuck. Hier hat er seine Krawatte kunstvoll zur Fliege geknüpft. 09

    Slick. Fadi Koteiche besitzt ein Herrenmodegeschäft im Libanon. Er selbst hat leider eine Vorliebe für viel zu weit aufgeknöpfte Hemden und einige Tuben Gel in den Haaren. 10

    Ikone. Der Mailänder Besitzer der Boutique „Al Bazar“ Lino Ieluzzi wurde so oft von Scott Schuman geknipst, dass er als Urgestein der Streetstyle-Szene gelten kann und Vorbild für viele Herren mit weniger gutem Geschmack ist. Nach unserem Geschmack hat er trotzdem etwas zu viel von Flavio Briatore. 11

    Irish Man. Jake McCabe ist Grafikdesigner und Fotograf aus Dublin, sein Style ist der eines Klischee-Modebloggers. Tighter Anzug, Hipster-Bart, Lederslippers und was Auffälliges auf dem Kopf. 12

    Professional. Nasario Giubergia ist Moderedakteur bei d-art.it. Bei so einem Job muss man ja öffentlich Stil beweisen, was ihm allerdings nicht immer so gut gelingt wie auf diesem Bild hier. 13

    A post shared by Laszlo Nagy (@stilmasculin) on

    Stil Masculin. So nennt László Nagy seinen Modeblog. Außerdem ist der in Rumänien lebende ungarischstämmige Herr Stilberater. Kann man machen. 14

    A post shared by Vito Muto 💡 (@vitomuto) on

    Streifen-Styler. Der Italiener Vito Muto verdient sein Geld als Influencer. Von wem er für seinen Auftritt in diesem kessen Dreiteiler die Kohle einstreicht, wissen wir zwar nicht. Aber wir freuen uns für ihn. 15

    Klischee-Hipster. Alles, was ein Kameraliebling braucht, ist bei diesen portugiesischen Dandys vorhanden! Hüte, Bärte, Tattoos und ein paar lässige Klamotten. Schaut in diesem Fall aber wirklich ganz cool aus! 16