Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    morgens Wasser trinken
    Ernährung Gleich nach dem Aufstehen und auf nüchternen Magen

    5 Gründe, warum du morgens ein Glas Wasser trinken solltest

    Wer morgens ein Glas Wasser trinkt, der wird sich schnell über die positiven Nebenwirkungen freuen.

    By Sonya Netzle | 17.07.2017
    Ernährung

    Gleich nach dem Aufstehen und auf nüchternen Magen

    5 Gründe, warum du morgens ein Glas Wasser trinken solltest

    Wer morgens ein Glas Wasser trinkt, der wird sich schnell über die positiven Nebenwirkungen freuen.

    iStock01

    Wasser am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Das wissen auch die Japaner seit Jahrhunderten und schwören deshalb felsenfest auf ihre Wasserkur.

    Wer morgens mindestens ein großes Glas Wasser (am besten lauwarm) trinkt, tut nämlich seinem Körper etwas Gutes.

    So geht die japanische Wasserkur:
    Gleich nach dem Aufstehen zügig maximal einen halben Liter stilles  Wasser trinken. Erst nach 45 Minuten frühstücken. Mehr musst du bei diesem Wellness-Treatment nicht beachten.

    5 gute Gründe, morgens ein Glas Wasser zu trinken

    • 1.

      Super Stoffwechsel

      Der Körper braucht viel Wasser, damit er auf Hochtouren läuft. Wer regelmäßig morgens genug Wasser trinkt, der kurbelt den Stoffwechsel an. Und wir wissen ja alle: Ein guter Metabolismus ist die halbe Miete für eine gute Figur. Denn er bringt die Verdauung in Schwung und verbrennt on top noch viel Fett.

    • 2.

      Makellose Haut

      Nach ein paar Tagen dieses morgendlichen Rituals wirst du feststellen, dass deine Haut plötzlich viel reiner und straffer ist. Das Wasser spült Giftstoffe, die der Körper über Nacht abgebaut hat, schneller aus. Dadurch verunreinigen diese deine Haut nicht.

      Zudem wird die Durchblutung angeregt, und dein Teint strahlt gleich doppelt so schön.

      Und wenn dein Organismus mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird, wirken Falten im Gesicht nicht mehr ganz so tief. Denn wenn das Bindegewebe unter der Haut mit Flüssigkeit aufgefüllt ist, polstert es die Falten von innen auf.

    • 3.

      Wow-Mähne

      Das wissen wirklich die wenigsten: Haare bestehen zu einem Viertel aus Wasser. Von innen heraus versorgt der H2O-Anteil die Haare mit Feuchtigkeit. Trinkst du zu wenig, wird deine Mähne trocken und brüchig. Wenn du aber die japanische Wasserkur diszipliniert durchziehst, dann profitieren sogar deine Haare davon. Sie wachsen und gedeihen und sind glänzend und gesund.

    • 4.

      Nie wieder Nierensteine

      Jeder, der schon mal Nierensteine hatte, weiß, durch was für eine Hölle man geht, wenn der Körper versucht, sie loszuwerden. Damit die kleinen Fieslinge erst gar keine Chance haben, sich in der Niere breitzumachen, solltest du morgens auf leeren Magen ausreichend Flüssigkeit zu dir nehmen. Das Wasser verdünnt die Magensäure und spült Giftstoffe aus (beides ist für die Entstehung von Nierensteinen maßgeblich verantwortlich).

    • 5.

      Starke Abwehrkräfte

      Mit Wasser wird auch das Lymphsystem betrieben. Laufen die Minizentralen der Abwehrkräfte rund, hast du auch ein stärkeres Immunsystem. Du bist nicht so schnell anfällig für Krankheitserreger. Erkältungen gehören der Vergangenheit an, wenn du  morgens immer dein Glas Wasser trinkst.