Topshop Plastik-Jeans
25. April 2017 von Jasmin Newman

Nackt ist das neue angezogen. Diese Topshop Jeans sorgt für Aufregung im Netz

Topshop will seine Kundinnen in eine durchsichtige Plastik-Jeans stecken. Statt Begeisterung und Umsatzzahlen, gibt's einen internationalen Shitstorm.

Topshop verkauft plastic-to-go

„Leg mit dieser außergewöhnlichen, durchsichtigen Plastik-Jeans das Schubladendenken ab. Die ungeteilte Aufmerksamkeit anderer ist dir damit sicher.” ( im englischen Original: „Think outside the box with these out-of-the-ordinary clear plastic jeans – guaranteed to get people talking.”), so die Artikelbeschreibung im Topshop Online Shop. Dass die kreativen Köpfe des britischen Einzelhandelsunternehmens damit nicht zu viel versprochen haben, zeigen die Reaktionen im Netz. Innerhalb weniger Stunden überschlägt sich die internationale Presse und natürlich laufen auch Twitter und Instagram heiß.

Doch einen neuen Trend scheint Topshop damit nicht geschaffen zu haben, denn die Kommentare sind durchwegs negativ. „Topshop ist lächerlich“ („Topshop is ridiculous.“), „Können wir bitte alle für die Zukunft von @topshop beten?“ (Please can we all join together to pray for the future of @topshop“) oder auch “Geht es dir noch gut, Topshop?” („Are you feeling OK Topshop?”).

Das war wohl nichts!

Und jetzt ratet mal was ihr für dieses „nichts“ (es mit einem Hauch von nichts zu beschreiben, wär zu viel des Guten) hinblättern müsst! Stolze 76 Euro. Nur im Vergleich: Eine Jeans, keine Shorts, sondern eine Denim-Hose, die unsere Beine von Taille bis Knöchel bedeckt und sogar noch ein paar Destroyed-Details hat, bekommt man im selben Shop bereits für 55 Euro.

Nackt Topshop Hose

Vielleicht überzeugt ja das Argument, dass die transparente Hose maschinentauglich ist? Liest sich beim ersten Mal nicht ungewöhnlich, doch im Gegensatz zur herkömmlichen Jeans, die „nur“ für die Waschmaschine geeignet ist, könnte man die sogenannte Topshop MOTO Jeans auch ohne Bedenken mit unserer Lunchbox aus gleichem Material in der Spüle säubern. Und allen, die noch immer unentschlossen sind, legen die Shopberater noch Stylingtipps nahe: „Ideal als Statement-Piece für Festivals oder Kostümpartys. Mit einem Bikini und einer Paillettenjacke bringst du den Look ins Extreme oder mach es Casual indem du einen Oversized-Pullover oder ein Kleid mit asymmetrischen Saum darüber ziehst.“ („Take the look to the extreme with a bikini and sequin jacket or dress down, layered under an oversized jumper or asymmetric dress.“). Der ein oder andere Fashion-Addict wird sich diese Plastik-Jeans bestimmt holen und daraus sogar einen richtig coolen Streetstyle zaubern. Doch dabei wird’s auch bleiben. Denn Optik hin oder her – das schweißfördernde Material, das von Innen unschön anläuft, macht es zu einem unmöglichen Sommer-Trend. Also keine Panik, du bist nicht out ohne Beine in Plastikflaschen.

Was dich auch interessieren könnte