Zum Inhalt
blonde wand
Haare

Zack und Blond! Das neue Wunderwerkzeug „Blonde Wand“ im Test

„Blonde Wand“ von Pravana, das wie ein extrabreites Glätteisen wirkt, wurde vom kalifornischen Salon-Label speziell für die Verarbeitung von Haarfärbemitteln unter Hitzeeinfluss entwickelt. Der Vorteil: Es dauert nur Minuten. Redakteurin Janina hat das tolle Teil getestet!

Aus der Serie haare 54 Weitere Artikel lesen
blonde wand

Vorher gestresst und gelblich - danach gesund und aschig.
privat
01

Blond in Minuten – geht das?

Ich habe sehr viele Haare. Sehr, sehr viele, sehr dicke, meist trockene Haare. Straßenköterhellbraun, deswegen lasse ich sie mir seit Jahren aufhellen und/oder färben. Doch der fiese Gelbstich, der ging nie richtig weg. Vor allem nach dem Strandurlaub sah ich aus, als hätte sich Hansi Hinterseers Frisur selbständig gemacht – und wäre auf die schiefe Bahn geraten.

Als ich von „Blonde Wand“ hörte, machte sich sofortige Euphorie breit: Pravana ist in den USA schon lange für seine sanften, aber intensiven Haarfarben bekannt, die die Haarstruktur weniger belasten. Das dazugehörige Tool, das aussieht wie ein Glätteisen, zaubert die Haare in nur 10 Sekunden ganze sieben Nuancen heller. Und das mit minimaler Schädigung – auch bei dunklen Haaren! Für mich ein Must-try – denn ich sitze mit meiner Unterwolle bis zu zwei Stunden beim Frisör und warte, bis die Farbe greift.

Blonde Wand

Wohnlich: Bei Uler experimentiert es sich sehr schick.
C. Lipiarski
02

Blonde Wand bei Uler Private Hairdressing

In Österreich war bislang nur ein Salon so mutig und innovativ, sich das superschnelle Blondierungs-Wunderteil zuzulegen: Uler Private Hairdressing im noblen ersten Bezirk in Wien.

In einem Penthouse wird man auf 300 m2 in privater Atmosphäre in einen schöneren Menschen verwandelt, vor allem, wenn man das Glück hat, dass Super-Stylistin Susanna selbst Hand anlegt. Sie erklärt mir, dass Blonde Wand tatsächlich funktioniert, wenn auch eigentlich besser auf unbehandeltem Haar und für einzelne Strähnen. Ich will aber alles – den ganzen Kopf, full blonde, aber bitte nicht unnatürlich, und vor allem: Hinfort mit dem Gelbstich. Susanna sagt, sie mag Herausforderungen, und legt Hand an.

Einmal drüber und geht schon: Blond!

Los geht’s: Die einzelnen Haarsträhnen werden mit dem „Pure Light Creme Lightener“ von Pravana behandelt. Nun werden Alufolienstücke um die Haarsträhnen gelegt (das dauert halt, solange es dauert). Mit dem Pravana Blonde Wand fährt man die Strähnen genau ein Mal ab. Ein Mal, ca 5. Sekunden pro Strähne! Föhnen und fertig – der ganze Färbevorgang dauert so keine halbe Stunde mehr! Außerdem kann man den Farbverlauf optimal steuern, dunklerer Ansatz, hellere Spitzen, wo Blonde Wand länger verhaart, wird es natürlich intensiver – supernatürlich! Glücklich und völlig ohne Gelbstich verlasse ich den Salon – und kann den nur von Herzen empfehlen. Susannas Tipps findet ihr auch auf Facebook.

03

Ahja, von vorne auch – und hey: Ich bin über 40 und ungeschminkt. Aber – tolle Haare!

Mehr zum Thema

nächster artikel

nächster artikel

nächster artikel

nächster artikel