Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    Reisetrends
    Fernreise

    9 Reisetrends, die euch 2017 begleiten

    Normtrotting, Staycation, Dronism, Vegetable Yoghurts und Co. Das sind die Trends, die im neuen Jahr mit euch auf die Reise gehen werden.

    By Robert Kropf | 11.01.2017
    Fernreise

    9 Reisetrends, die euch 2017 begleiten

    Normtrotting, Staycation, Dronism, Vegetable Yoghurts und Co. Das sind die Trends, die im neuen Jahr mit euch auf die Reise gehen werden.

    Reisetrends

    Puradies01

    Staycation in Österreich

    Das Gute am Anfang: Wir müssen nicht weit wegfahren, um im Urlaub anzukommen. Österreich steht 2017 ein großes Reisejahr ins Haus – das hat viel mit dem immer wichtiger werdenden Sicherheitsbedürfnis der Reisenden zu tun, sagen die Freizeitforscher. Die Reisemeute wird sich nach wie vor in den Städten tummeln – und an den Seen. Große Gewinner sind Orte wie Leogang und Bad Gastein, wo innovative Hoteliers frischen Wind in die Region bringen. Und Gegenden wie der Bregenzerwald oder das Südburgenland, wo es gemächlich zugeht und keine Massen den Trampelpfaden folgen.

    Sicheres Normtrotting

    Das Reise-Phänomen 2017: Es ist die Sehnsucht nach dem Besonderen. Aber es dürfen weder Sicherheit noch Komfort fehlen. Es muss ein Reiseziel sein, wo man sich ohne negative Hintergedanken aufhalten kann. Und eine Reise, die man gerne mit den Liebsten teilt. Siehe Punkt 1, Österreich.

    Reisetrends

    iStock02

    GISK boomen

    Kein Geheimnis: Griechenland, Italien, Spanien und Kroatien werden auch 2017 die Urlaubsrenner der Österreicher sein. Hier gilt: Wenn ihr was Ordentliches zu vernünftigen Preisen bekommen wollt, bitte besser heute als morgen buchen.

    Das Ende der Sterneköche

    Reisen hat ja sehr viel mit Essen zu tun. Der Megatrend: Unpersönlichkeit ist out, Sterneköche fad – wir wollen wieder mehr Passion, Aufmerksamkeit und Persönlichkeit spüren! Erst recht in Lokalen. Die Bewertung ist nicht so wichtig, sondern das Charisma des Teams. Design ist überbewertet, regionale Ausstattung mit lokalen Köchen mit Leidenschaft boomen.

    Reisetrends

    iStock03

    Dronism

    Ja, ihr lest richtig, Drohnen liefern uns schon jetzt den neuen Blickwinkel auf die Reisewelt. Eine ganze Meute an Drohnen-Hantierern ist weltweit unterwegs, um uns neue Perspektiven zu zeigen. Vorsicht beim Eigenversuch: Rechtlich ist das Ganze noch in einer Grauzone, also bitte nicht einfach ein Gerät schnappen und über den Traumstrand fliegen. Sonst kann der Urlaub gleich zum Alptraum werden.

    Festivals boomen

    2017 ist das Jahr der Festivals. Freizeitforscher prognostizieren, was wir schon längst wissen: Ein paar Tage auf einem Festival, sich wieder spüren, mit Freunden unterwegs sein, gute Musik hören – das ist der Renner im kommenden Jahr. Zeitliches Ausbrechen aus dem Alltag und das Live-Erlebnis in der Gemeinschaft stehen im Vordergrund, sagt Matthias Horx vom Zukunftsinstitut.

    Reisetrends

    iStock04

    Neues Food auf Reisen

    Wenn ihr hip sein wollt, dann haltet auf Reisen Ausschau nach folgenden Lebensmitteln: Vegetable Yoghurts, Bao Buns, Poke (polynesischer Raw Fish mit Lime Soya) und Watermelon statt Coconut Water. Und Auberginen sind das Trendgemüse 2017 – sagen die Foodforscher. Aber woran erkennt ihr, dass ein Restaurant auf der Höhe der Zeit ist? Wenn sie sogenannte Photogenic Dishes servieren, Speisen, mehr oder weniger gekocht für Instagram und Co. – und natürlich für euch.

    Medizintourismus

    Boomt und boomt und boomt seit Jahren. Und wird auch 2017 ein Mega-Trend sein. Das beginnt bei einer Detox-Kur am Wörthersee, geht über Ayurveda in Sri Lanka bis hin zur Beauty-OP in Spanien oder auch Asien. Die Idee: Etwas für sich und den Körper tun – und die Selbstheilungskräfte von schönen Orten nutzen.

    Das Aus der Hotelsterne

    Die Hotelbrands schaffen sich jede Menge Lifestyle-Marken und denken nicht mehr so an die Standardisierung. Der Hit: Die Hotelbetreiber kümmern sich wieder mehr um die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden. Die Wahrheit vielmehr ist: Die Ratings der Kunden und Gäste auf Tripadvisor und Co. werden viel, viel wichtiger als Sterne.