Zum Inhalt

Nur solange der Vorrat reicht: Gutscheine für deinen nächsten Einkauf!

Gutscheine holen

Gewinnspiele

    Trends Home-Spa

    Tauchgang: Entspannte Auszeit in der Badewanne

    Sobald es draußen kälter wird, freut man sich ganz besonders auf die eigenen vier Wände. Neben Couch und Bett entspannt es sich am besten in der Badewanne. So verwandelt ihr euer Badezimmer in eine Wohlfühl-Oase.

    By Sylvia Buchacher | 25.12.2016
    Trends

    Home-Spa

    Tauchgang: Entspannte Auszeit in der Badewanne

    Sobald es draußen kälter wird, freut man sich ganz besonders auf die eigenen vier Wände. Neben Couch und Bett entspannt es sich am besten in der Badewanne. So verwandelt ihr euer Badezimmer in eine Wohlfühl-Oase.

    Splish Splash

    Winter-Wonderland bedeutet leider oft Minusgrade, kalte Füße und Schnupfen. Alles halb so schlimm. Wir nutzen die Jahreszeit einfach für ausgiebige Beauty-Rituale in der Badewanne. Schon das Einlassen des Badewassers lässt uns zur Ruhe kommen und abschalten. Mit diesen Tipps könnt ihr den Tauchgang noch entspannter genießen.

    Bubble baths with my new reusable & shatterproof wine glasses from @govino 💧🙃🍷 #CelineCuisine #Ccarmalove

    A photo posted by Celine Linarte (@celinelinarte) on

    Abtauchen

    • 1. Badezusätze

      Das heiße Wasser greift die Lipidschutzschicht der Haut an und trocknet diese aus. Deshalb sollte man vor allem in Winter auf Badeöle zurückgreifen, die eine rückfettende Wirkung besitzen. Lavendel- und Blütenöle wirken besonders entspannend. Wer lieber am Morgen badet, kann ein Badesalz verwenden. Salze haben einen entgiftenden Effekt und kurbeln gleichzeitig den Kreislauf an.

    • 2. Wassertemperatur

      Die Wassertemperatur sollte maximal zwei Grad über der eigenen Körpertemperatur liegen. Die optimale Badedauer beträgt 15 Minuten. Wer öfter als zweimal pro Woche in die Wanne steigt, muss sich danach gut eincremen, um den Lipidmantel der Haut zu schützen.

    • 3. Abschalten

      Baden bei Kerzenschein oder gedämmten Licht ist viel angenehmer als im Strahl einer 100-Watt-Lampe. Macht es euch so gemütlich wie möglich. Hört euch euren Lieblings-Podcast an, lest ein Buch oder trinkt ein Glas Wein. Alles, was euch entspannt, ist erlaubt.

    • 4. Pflege

      Jetzt ist die beste Zeit, um sich auch anderen Schönheitsritualen zu widmen. Haar- und Gesichtsmasken können durch den entstehenden Dampf viel besser einwirken. Wir empfehlen Sheet-Masks, weil diese nicht flüssig werden und zu tropfen beginnen.