8. September 2016 von Janina Lebiszczak

Absolutely Fabulous – die Rückkehr der Party-Girls

Bolli? Stoli? Bolli Stoli! Die Serie „Absolutely Fabulous“ genießt nicht nur in Großbritannien Kultstatus. Sehnsüchtig erwarten Fans den Film über das wilde Leben von Patsy und Eddie – jetzt ist er im Kino!

Während Kate Moss im Glitzerfummel in der Themse baden geht und damit die Handlung des Films so richtig ins Rollen bringt, lassen sich auch Lily Cole, Jourdan Dunn, Emma Bunton von den Spice Girls, Suki Waterhouse und Alexa Chung blicken (Dunn wird übrigens von Conchita Wurst synchronisiert). Aber hey: Darum geht’s natürlich nicht! Denn die wahren Stars von „Absolutely Fabulous“ sind natürlich die leicht verwirrte PR-Lady Edina (Jennifer Saunders) und ihre beste Freundin Patsy (Joanna Lumley).

Film

Schon lange bevor es „Sex and the City“ gab, tranken, fluchten und feierten sich die beiden durch das London der neunziger Jahre – mit tiefschwarzem Witz und umhüllt von Zigarettenqualm, schonungslos und schwer hysterisch. Die Handlung des Films scheint daher nebensächlich. Trotzdem in Kürze: Patsy und Eddie werden beschuldigt, für einen großen Party-Eklat verantwortlich zu sein, und werden daraufhin von Paparazzi verfolgt. Sie fliehen zu den Superreichen und Superschönen an die französische Riviera.

AbFab für alle!

Warum der Kult? Nun, Jennifer Saunders’ TV-Serie (Regie: Mandie Fletcher) veränderte das Bild von Frauen im Fernsehen. Jeder Gag stammt von den Darstellerinnen selbst – und die definierten weiblichen Witz gänzlich neu. Deshalb hier für euch und zum Einstimmen auf AbFab ein Best-of der Serie und zum Film. Und natürlich die Erklärung, was ein Bolli Stoli eigentlich ist.

„Patsy darling, do you want a cocktail? Bolli? Stoli? Bolli Stoli?“ – Der Drink zur Kultserie ist recht simpel: Man mischt Stolichnaya Vodka mit Champagne Bollinger und raucht dazu Kette.

 

PS: Bitte nur auf Englisch ansehen!

 

 

 

 

Film

Was dich auch interessieren könnte